Frage von willtell 25.12.2012

Festplatte klonen (SSD)

  • Hilfreichste Antwort von smatbohn 26.12.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Clonezilla ist ein ganz vorzügliches Open-Source-Programm zum Erstellen von Images (Vollbackups, Festplattenabbildern). Da ich mich neulich in Unkosten gestürzt habe und ein Acronis True Image 2013 erwarb, bin ich zu Hause zwar nicht mehr auf Clonezilla angewiesen (True Image ist für einen "gelernten" Mausschubser wie mich einfach komfortabler und bietet auch mehr Funktionen), für Systemsicherungen bei Freunden und Bekannten muss ich aufgrund der Lizenzbestimmungen dann doch auf Clonezilla zurückgreifen.

    Allerdings kopiert Clonezilla das installierte Windows nur, eine Anpassung an die technischen Eigenheiten einer SSD findet nicht statt! So sollte in einem Betriebssystem, das von SSD betrieben wird, die automatische Defragmentierung deaktiviert, der Trim-Befehl aktiviert und Prefetch/SuperFetch wiederum deaktiviert sein, ebenso ist es sinnvoll, das Alignment anzupassen und im BIOS nachzusehen, dass der/die SATA-Controller im AHCI-Modus läuft/laufen (um die wichtigsten Punkte zu nennen). Auf nichts davon nimmt ein "normales" Abbildprogramm wie True Image oder Clonezilla Rücksicht! Alle Punkte muss man von Hand kontrollieren und einstellen.

    Das kann man machen!

    Meine persönliche Meinung allerdings (nachdem ich das ein paar Mal durchgespielt habe und auch Programme ausprobierte, die angeblich die wichtigsten Änderungen beim Systemumzug von HDD zu SSD selbsttätig vornehmen sollen) ist mittlerweile, dass man die Anschaffung einer SSD lieber als willkommenen Anlass sehen sollte, sein Windows neu zu installieren. So kommt man nebenbei endlich mal wieder in den Genuss eines frischen Systems (ist richtig zum Aufatmen!) und geht dann auch wirklich auf Nummer sicher, dass die Einstellungen stimmen, denn bei einer Installation von Windows auf einer SSD, richtet sich das BS automatisch das Meiste selbst ein - im Gegensatz zu einem kopierten Windows, das früher schon einmal auf einer HDD installiert war. Natürlich sollte man trotzdem kontrollieren und die Aktivierung des AHCI-Modus (so noch nicht ...) sollte vor der BS-Installation vorgenommen werden.

    Zum MSI Recovery Manager kann ich nix sagen - man kann nicht alles kennen und ich schon gar nicht!

  • Antwort von willtell 25.12.2012

    Leider kann man nichts mehr editieren an der Frage: Ich habe Windows 8 und einen MSI Notebook. 3630QM, 8 GIG RAM, eine GTX660 und eine 750GB HDD 7200RPM.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!