Frage von Tillo, 7

FALSCHER ZUSAMMENBAU?!

Hey Leute,

ich bin grad ein bisschen aufgebracht. Vor ca. 5 Tagen hab ich mir ein PC bei Mindfactory bestellt + Zusammenbau. Dieser ist Heute angekommen. Ich hab ihn ausgepackt und alles überprüft, bis ich darauf gestoßen bin:

Der Internetzugang sowie der Mauszugang sind von "Metallklemmen" überdeckt, so dass man diese Eingänge nicht benutzen kann.

Nun meine Frage: Ist das normal, wie kann man das "leicht" beheben, sollte ich es überhaupt selber beheben oder zurückschicken,..?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

LG Til

Antwort
von derMuffti, 5

Beim Zusammenbau hat Mindfactory mit Sitz in Wilhelmshaven eindeutig geschlampt. Ganz nebenbei zeigt es auch, das der Rechner nach dem Zusammenbau nicht getestet wurde. Bitte den Händler zwecks weiterer Vorgehensweise auch mit deinem Foto kontaktieren.Passieren kann so etwas schon einmal. Im Übrigen haben diese Metallklammern den Zweck der Abschirmung. Abbiegen wie vorgeschlagen könnte die Garantie beeinträchtigen.

Antwort
von DiscoPongoHD, 5

die dinger habe nix zu sagen ich hätte die apgebogen also immer rumwacken bis sie raus fallen

Kommentar von DiscoPongoHD ,

???????

Kommentar von maxspies99 ,

So gings mir auch als ich auf den Link geklickt hab :D

Kommentar von DiscoPongoHD ,

xD was hat des damit zu tun xDDD

Kommentar von maxspies99 ,

kp...klarer Fall für Galileo Mystery ^^

Antwort
von sdeluxe64, 5

Îch sage, dass die die das Teil zusammen geklöppelt haben, pfusch betrieben haben. DIe klemmen sind eigentlich gefederte stützen die die Rückblende in der Fassung halten sollen! und da haben sich nunmal 2 stück nach ausßen gebogen, was den rechner nach der Qualitätsprüfung aber nicht Versandfertig macht! ;-)

Antwort
von Fugenfuzzi, 5
 wie kann man das "leicht" beheben

Mainboard ausbauen die Metallklammern nach innen hochbiegen und Mainbaord wieder einsetzten. Dann kannst du auch die anschlüsse verwenden. du hast beim Zusammenbau den Fehler gemacht und beim Einbau des Mainboards nicht auf Passgenauen Sitz der Metallblende geachtet.

Kommentar von TheRexLuscus ,

Und wenn der fertig kam, dann muß man abwägen, ob man selber umbaut oder den "bürokratischen" Weg geht.

Antwort
von compu60, 5

Um das zu beheben müsste man das Mainboard ausbauen und wieder richtig einbauen. Das sollte dann schon der Händler übernehmen.

Kommentar von Fugenfuzzi ,
 Das sollte dann schon der Händler übernehmen.

FALSCH

Für fehlerhaften Einbau der Hardware (Selbst zusammenbau) haftet der Händler nicht für Schäden die der Anwender selbst verursacht hat. Wenn Metallteile bei unsachgemäßen Einbau verbogen werden haftet auch der Händler nicht.

Kommentar von maxspies99 ,
Vor ca. 5 Tagen hab ich mir ein PC bei Mindfactory bestellt + Zusammenbau.

Wer sagt denn, dass er ihn selbst gebaut hat? ;)

Kommentar von sdeluxe64 ,

Richtig er hat für den zusammenbau bezahlt also muss es der Händler auch richten! ^^

Kommentar von maxspies99 ,

Wegen so einer Kleinigkeit würde ich den PC nicht zurückschicken, um dann wieder ein paar Tage warten zu müssen. Das kann man auch mal selbst erledigen.

Kommentar von compu60 ,

Selber dran rumbauen kostet dann eventuell die Gewährleistung und Garantie, falls dabei was schief geht. Deshalb soll der Händler das machen. Und eine Kleinigkeit würde ich das nicht nennen, dabei muss ja fast die halbe Hardware ausgebaut und wieder eingebaut werden.

Kommentar von maxspies99 ,

Macht doch Spaß :D

An die Garantie hab ich nicht gedacht, sorry.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community