Frage von BigBoZz992, 15

Einfach Grafikkarte tauschen?

Ich habe einen PC, der eine GeForce 315 eingebaut hat. Soweit hat er alles, was ein PC für Spiele braucht (RAM, Speicherplatz,usw.) bis auf eine vernüftige Grafikkarte. Kann ich diese also einfach ausbauen und eine neue verbesserte einbauen? Oder auf was muss ich achten, damit eine neue ohne Probleme laufen würde? Danke im Vorraus

Antwort
von Michael051965, 14

Hallo

Was hast du für ein Netzteil welche CPU und wie viel RAM ?

Wenn du diese Daten hier postest und was du anlegen möchtest kann ich dir eine Grafikkarte empfehlen.

Und das wechseln ist ganz einfach wenn du dir nicht sicher bist gibt es im Netz jede Menge Videos.

Zum Beispiel das hier.

Ich habe schon 10 - 12 mal eine Grafikkarte getauscht und da gab es nie Probleme.

Antwort
von Fugenfuzzi, 8
Kann ich diese also einfach ausbauen und eine neue verbesserte einbauen?

So Einfach wie du denkst ist es nicht.

Oder auf was muss ich achten, damit eine neue ohne Probleme laufen würde? 

Als erstes solltest du dir dein Netzteil im Pc ansehen und Herausfinden welche Maximale Leistung es leisten kann. Auch Hier Berücksichtigen ( je nach alter des Netzteiles) das es ein Schaltnetzteil ist. Es verbraucht auch für seine Anwendung Strom und erzeugt ebenfalls Verlustleistung die man von der Gesamtleistungsangabe am Netzteil abziehen muss. ein Netzteil arbeitet nach Wirkungsgrad. Je höher der Wirkungsgrad desto weniger Verlustleistung hat es und verbraucht so weniger Leistung für sich. Der Ideale Wirkungsgrad wäre 1 (100%) diesen gibt es aber nicht . Je nach Klassifizierung ( früher im Datenblatt angegeben heute nach Metallen klassifiziert) gibt es Bronze,Silber, Gold und Platin. Platin wäre die höchste Klasse wobei hier Wirkungsgrade von bis zu angeblichen 99% erreicht werden. Bronze oder Kupfer wäre die Klassifizierung ab 80 angefangen bis 87 oder 88% . was eher Realistisch klingt denn ca. 12-20 % Verlustleistung am Netzteil klingen Glaubwürdiger. Nun suchst du dir eine Grafikkarte aus die du nutzen willst. Dabei beachte wieviel Leistung Sie Maximal verbraucht (Vollast) . wenn du dann von deinen Hardwarekomponente die du im PC hast ebenfalls die Maximal Leistungsdaten ermittelt ( Recherchiert hast) Addierst diese zusammen. Also CPU, Speicher,Mainboard,Laufwerke ,etc. Es gibt zwar Online Kalkulatoren für Sowas aber Sie sind nicht sonderlich genau. Wenn also die Gesamtleistung bekannt ist ,rechnet man ca 20% an Leistung nochmal dazu Belspiel. ein Pc System verbraucht im Gesamten unter Vollast ca. 350 Watt ( Inkl. Grafikkarte). 20% von 350 wären 70 also 350+70= 420 Watt. Da es auch bei Netzteilen Produktionstoleranzen gibt und man niemals ein Netzteil unter Vollast nutzen sollte , wäre das nächst Bessere Netzteil für diesen PC ein 500 Watt Bronze (80 Plus) Klassifiziert.
Achte also immer auf Leistung deines Netzteiles und die Leistung deines gesamt Pc Systemes. Viele Machen den Fehler kaufen ein zu Knapp dimensioniertes Netzteil und wundern sich später das sie nach Zeit X sich ein zweites kaufen müssen weil das alte "Abgeraucht" ist. Dabei muss man auch Kalkulieren 2 billig Netzteile ergeben ein Qualitantiv besseres Netzteil. Ich selbst nutze nur noch Netzteile von dem Hersteller Enermax. Ich habe seit 25 Jahren nur gute Erfahrung mit dem Hersteller gemacht und auch in Kritischen Bereichen liefen Diese Netzteile absolut zufriedenstellend. Natürlich gibt esauch Kollegen hier die z.B. Be Quiet ,Thermaltake und andere Hersteller Bevorzugen. Jedoch man sollte auch hier wissen das der Hersteller Enermax der einzige Hersteller Weltweit ist der alle Auszeichnungen im Netzteil Bereich bekommen hat egal ob Server, Endanwender oder Workstation. Natürlich hat Qualität auch seinen Preis. Das sollte man nicht Ignorieren. Aber ( meine Meinung) gebe ich lieber ein paar Euro mehr für ein Netzteil aus und spare so an der Grafikkarte ( Preis) ,als am Netzteil zu Sparen und mehr Geld für die Grafikkarte auszugeben. Als Letztes solltest du dir auch die Daten von deinem Mainboard ziehen.Recherchiere nach Hersteller und Modell. Danach kannst du in den technischen Spezifikationen Nachlesen welche Steckplätze dein Mainboard besitzt und kannst dafür auch eine passende Grafikkarte kaufen. Es gibt auch hier Hitzige Diskussionen über PCIe 2.0 und PCie 3.0
.Wenn man eine Grafikkarte verwendet reicht im Normalfall PCIe 2.0 eigentlich aus. wenn man später aber 2 oder Mehr Grafikkarten verwenden will (vorausgesetzt das Mainboard verfügt über entsprechende Steckplätze) sollte man auf PCIe 3.0 achten. Dies aber kannst alles aus den Technischen Informationen deines Mainboard Handbuches herauslesen.

Antwort
von Dingo, 8

Eine Grafikkarte sollte auf das Gesamtsystem abgestimmt werden finde ich :) Zuerst muss mal klar sein, welche Anschlüsse zur Verfügung stehen, ob die Stromzufuhr ausreichend ist (also das Netzteil) und natürlich dass die Leistung auch abgerufen werden kann. Es bringt nichts eine saustarke GPU für eine 2000 mhz CPU zu kaufen aber soo schlecht kann die gar nicht sein!, >>> http://www.geforce.com/hardware/desktop-gpus/geforce-315-oem/specifications Es wäre vorteihafter du würdest deine Hardware nennen und wieso deine GPU schuldig sein soll, evt. hast ja auch nur ganz falsche Einstellungen, nen alten Treiber oder nutzt eine onboard-Grafik :D

Antwort
von Michael051965, 8

Hallo

Wenn dein Netzteil genug power hat ist das wechseln kein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten