Frage von BDavid,

Drucker auf virtuellem Rechner stürzt ab

Guten Morgen zusammen,

auch mal wieder von mir eine Frage...

und zwar hab ich auf einem virtuellem Rechner einen Drucker eingerichtet funktionierte auch gut 1-2 Jahre ohne Probleme. Seit 1-2 Wochen hängt er sich wohl alle paar Tage auf. Nach einem Neustart der Druckerwarteschlange funktioniert wieder alles einwandfrei. Dennoch ist es etwas nervig immer wieder den Dienst neu zu starten. Hat jemand eine Idee woran das Problem liegen könnte? Die VM ist auf Win8

Danke im vorraus

Antwort
von Fugenfuzzi,

Warum setzt du den Drucker nicht real um ?

Warum muss es unbedingt eine Virteulle Lösung sein ?

Wäre Interessant mal zu erfahren was dich dazu Bewegt hat sowas zu realisieren.

Kommentar von BDavid ,

der Grund ist eigentlich relativ einfach, diese Firma ist recht groß und haben sehr viel virtualisiert um alles kostengünstiger, einfacher und platzsparender zu gestalten. Es ist nicht so das es kein Sinn machen würde. Es ist die beste Lösung. Warum soll man einen Drucker real umsetzen wenn es so auch funktioniert auch immer funktioniert hat.. Nur seit 1-2 Wochen muckt er rum nun..

Kommentar von Fugenfuzzi ,

Früher hat alles mal funktioniert und ohne Probleme. Nur wenn es muckt wundert man sich. Ich kenne keine Firma oder mir ist keine Firma bekannt die auf Virtualisierende Lösungen setzt ! Bis jetzt war immer Radikalschlag angesagt und Pilotprojekte wie 500 Clients auf windows basierend dann auf Linux umzusetzten ist z.B: wesentlich kostengünstiger als VM Lösungen Einzusetzten die mehr Probleme machen als deren Nutzen. Habe schon selbst Rollouts betreut bei Firmen die mehr als 500 Clients hatten und auch eine Infrastruktur die rein Windows Basierend war ( Server Landschaft) . Es ist klar das man auch hier Fachpersonal braucht die dann das alles umsetzt und nicht jede Firma verfügt über dieses Personal. Aber solche Leute sind gerade auch auf dem Markt sehr gesucht.

Wollte hier das auch nur mal so anmerken.

Was dein Problem Betrifft, Versuch einfach mal den Treiber des Druckes dzu Deinstallieren. das System Neuzustarten und danach den Treiber wieder neu Einzusetzten (Installieren) . Jedenfalls solltet Ihr Linux einsetzten in VM , könnte ich evtl. euch auch helfen das dies ohne VM realisierbar ist. Und Win 8 auf VM ist ( sorry wenn ich das mal Erwähne) ziehmlich das Besch**eidenste was sich eine Firma überhaupt erlauben kann. Bis jetzt sind alle Projekte die ich mit win 8 oder win 8.1 erlebt habe Dermaßen Abgeraucht das nicht nur eine Katatstrophe entstanden ist sondern es fast dazu kam das einige Firmen in Windeseile umstrukturieren mussten. Und das bei einer Nacht und Nebel Aktion. Und wenn man hier seine 18-20 Stunden Abgerissen hat nur um das zu retten was andere Vollpfosten Verbockt haben (Sowas nannte sich dann Windows Administratoren !),dann weis man letztendlich was man getan hat. Jedenfalls kleiner gutgemeinter Tip von meiner Seite. Meidet Win 8/8.1 so gut es geht . Früher oder später kommt es zum Knall und dann ist guter Rat sehr sehr teuer !. Setzt lieber auf irgendeine Linux Distribution und setzt diese im Umfeld ein sowie auch im Serverbereich . Damit seit Ihr besser aufgehoben als sich mit VM und Co rumzuschlagne und in den Krümeln zu suchen. Es ist letztendlich euere Sache die Ihr macht und wollt ,aber man kann sich auch Probleme vom Halse halten die nicht unbedingt sein müssen !. Möchte nicht Unhöflich sein aber über 25 Jahre Praxiserfahrung nicht nur mit Rollouts größerer Firmenentzwerke kommen nicht von Ungefähr !.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten