Frage von kristel93, 12

Datenverlust nach Datenträgerreperatur.

Hallo. Ich habe heute mit dem Lenovo System Update ein Update installiert. Daraufhin hat kam eine Meldung ob ich den Computer jetzt neu starten möchte und ich habe ja gewählt. Anschließend führte das System einen Neustart durch unterm Booten hat dann Windows aber geschrieben "Automatische Reperatur wird ausgeführt", anschließend kam die Anzeige "Datenträger wird epariert. Dies kann länger als eine Stunde dauern". Nachdem Windows diesen Vorgang nach circa 1 1/2 Stunden beendete, konnte es nicht mehr starten. Seitdem kommt immer die Seite wie auf "Bild 1"

Hier habe ich schon die Optionen "Continue" und bei "Troubleshoot" die Optionen "Starthilfe", PC auffrischen und die Option von einem Wiederherstellungspunkt wiederherstellen, alle Versucha haben leider nicht Funktioniert.

Ich bin nun mit einer Linux live Version am PC. Und es gibt in /Users meinen privaten Ordner nicht mehr. Der belegte Speicher ist außerdem nur noch ungefähr 100GB und vorher waren es fast 500GB. Es gibt einen Ordner found.001 in diesem sind eine Menge Daten drinnen.

Gibt es irgend eine möglichkeit die verlorenen Daten Wiederherzustellen?

Ich habe ein Lenovo ThinkPad E540 mit Windows 8.1 64bit..

Ich hoffe das mir jemand helfen kann.

Danke schon im Vorhinein.

Antwort
von DrErika, 6

Es sieht so aus als sein dein Dateisystem komplett zerschossen (worden). Natürlich liegen in "found" irgendwelche Fragmente von Dateien herum, allerdings wirst du mit Boardmitteln da nicht rankommen, weil du ja kein Betriebssystem mehr booten kannst.

Ich würde mit einer Rettungs-DVD booten, alle sichtbaren Dateien auf externe Festplatte sichern und das System danach neu aufspielen. Dann kann man sich der "geretteten" Daten annehmen. Recuva würde da allerdings nicht mehr helfen, weil man die Daten ja schon verschoben hat.

Will man tatsächlich Recuva (oder andere Festplattenwiederherstelltools) verwenden, muss man ein Betriebssystem mit diesem Tool auf der Maschine starten und ausführen (bootfähige DVD erstellen). Oder: Man baut die Festplatte aus, schließt die mittels USB-Adapter an einen lauffähigen PC an und repariert die Daten dort.

Antwort
von Pebbly, 4

Hallo

Hier http://de.wikibooks.org/wiki/Knoppix-Handbuch/_Datenrettung eine Anleitung mit Knoppix

Viel Glück!

Antwort
von Michael051965, 5

http://www.chip.de/downloads/Recuva_23935261.html

Kommentar von kristel93 ,

Ich kann Windows ja leider nicht hochfahren. Das heiße ich habe kein Betriebssystem auf dem ich es installieren kann.

Kommentar von RatKing ,

Solange die Daten nicht gerettet sind, solltest Du auf Schreiboperationen auf der betroffenen Festplatte ohnehin verzichten. Das gilt auch für die Installation von Datenrettungssoftware - diese muss von einem anderem Datenträger aus gestartet werden (sei es eine Boot-CD oder ein anderer Rechner an den Du die betroffene Platte mittels Adapter ansteckst). Auch evtl. gerettete Daten müssen auf einen anderen Datenträger gespeichert werden, sonst überschreibt das System beim speichern der geretteten Daten womöglich noch andere Daten die noch auf ihre Rettung warten.

Optimal wäre der Start von einer CD oder das anschließen der Festplatte an einen anderen PC. Professionelle auf Datenrettung spezialisierte Firmen würden die Festplatte evtl. nur über ein Interface anschließen das schon Hardwareseitig nur Lese- aber keine Schreibzugriffe erlaubt.

Jeder Schreibzugriff die betroffene Platte zerstört möglicherweise noch mehr Daten die sonst evtl. noch gerettet werden könnten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community