Frage von janishelp, 1

CPU zu heiß bei Banchmark geworden.

Hallo Bei meinen PC ist der kühler abgefallen für eine Minute beim Transport, und der kühler hat beim wieder anbringen 30 % Wärmeleitpaste verloren. Danach habe ich ein Banchmark gestartet um die kühl Leistung von meinem Kühler ( http://www.alpenföhn.de/index.php/de/cpu-kuehler/gross-clock-ner-rev-c) zu testen. Mein intel i7 4790 ist beim Banchmark zu heiß geworden 88 c°, und es hat kurz verbrannt gerochen. Ist die CPU jetzt beschädigt? (PC arbeit gut.) Ist der Kühler zu schwach, oder ist das Problem bei der Wärmeleitpaste? (Habe neue Wärmeleitpaste bestellt (MX2) + Reinigung s mittel für den Radiator und die CPU) Hätte mein Prozessor sich nicht abschalten, oder runter takten sollen?

Antwort
von AnnaRisma, 1

Hallo janishelp,

don't panic!

Mit wirklich großer Wahrscheinlichkeit nahm deine CPU keinen Schaden und bei 88 Grad "riechen" Prozessoren gewöhnlich noch nicht. Das wird etwas anderes gewesen sein, möglicherweise Staub oder so.

Und auch dein Kühler reicht völlig aus. Besorgte dir einfach eine gute Wärmeleitpaste - die MX2 stammt von der Firma Arctic? Schüttle ich das richtig aus dem Ärmel? Wenn ja, reicht die. Trage sie dünn auf, ein winziger Klecks in der Mitte der Kühlfläche genügt. Wenn dann der Kühler draufgesetzt wird, verteilt sie sich von alleine - vorausgesetzt, der Kühler sitzt auch richtig stramm.

CPUs schalten bei zu hohen Betriebstemperaturen ab, das siehst du total richtig. In deinem Fall war der Prozessor entweder nicht lange genug den 88 Grad ausgesetzt oder er schaltet erst bei höheren Temperaturen ab.

Ein von mir probeweise absichtlich überhitzer alter Celeron beispielsweise schaltete damals erst bei deutlich über 100 Grad ab.

Kommentar von janishelp ,

Danke für deine Hilfe :)

Antwort
von Michael051965, 1

Hallo

Die CPU wird bei 88 Grad normalerweise nicht abgeschaltet bei den meisten Pcs ist das auf ca. 90 Grad eingestellt das kannst du im Bios nachschauen.

Antwort
von janishelp,

Kühler link : 

Groß Clock´ner rev. C - http://www.xn--alpenfhn-s4a.de/index.php/de/cpu-kuehler/gross-clock-ner-rev-c

Antwort
von Fugenfuzzi,

Leider ist dein eingefügter Link Falsch. Setzte Ihn mal neu hier rein damit man sehen kann welcher Kühler das genau ist.

Kommentar von janishelp ,

Danke das du es sagst :)

Kühler :

Groß Clock´ner rev. C - http://www.xn--alpenfhn-s4a.de/index.php/de/cpu-kuehler/gross-clock-ner-rev-c

Kommentar von Fugenfuzzi ,

Nach Durchsicht  der Technischen Daten zum Kühler fehlen leider die Angaben welche Kühlleistung er hat. Daher ist schwer einzuschätzen ob er überhaupt für einen I7 geeignet ist oder nicht.

Mit dem Hersteller selbst bin ich selbst im Zwiespalt zwischen Ja und Nein. Bevorzuge eher Kühler aus dem Hause Scythe . Diese Können selbst eine AMD/ATI APU mit aktivierter Grafikeinheit aus der Richland Serie ( A10-6800K)  auf dauerhaft unter 50°C halten.

Das Modell das ich verwende ist der Grand Kama Cross und der Kühlt Dank oben liegender Lüfter Sehr gut. Meine alte APu wird über das Mainboard mit OC betrieben und statt 4X4,1 GHZ taktet diese auf dem Mainboard mit 4X4,4 GHZ . Und auch in diesem Modus kommt Sie bei Dauerlast nicht über die 50°C drüber. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten