Frage von VickyBicky, 62

Computer ist beim Schreiben langsam - woher kommt das?

Hallo. Ich habe mir vor 3 Tagen einen neuen Computer gekauft und Office sofort darauf installiert. Aber das alte Office und nicht 2013. Der Computer ist zeitweise langsam und zeitweise normal, aber beim Schreiben macht er Probleme. Einige Buchstaben schreibt er nicht und aufeinmal schreibt er die Buchstaben die ich vorher geschrieben habe 10 Zeilen lang. Wenn ich dann lösche, löscht er alles aus dem Dokument raus. Im Internet das Gleiche. Ich kann nicht einmal ein Passwort eingeben. Bitte um dringende Hilfe. Danke

Antwort
von Michael051965, 62

Hallo

Überprüf doch bitte die Einstellungen in der Systemsteuerung vielleicht ist die Tastatur auf englisch eingestellt.

Kommentar von VickyBicky ,

ich komm leider nicht in die Einstellungen. Wie ich's versucht hab, ist er abgestürzt Aber danke.

Kommentar von Michael051965 ,

Wenn ein 3 Tage alter PC solche Probleme macht gib Ihn zurück.

Antwort
von hans39, 57

Bei einem neuen PC sind normalerweise eine Menge Windows-Updates nachzuholen. Die geschieht in der Regel automatisch*, ohne dass der Nutzer es bemerkt. Dabei kann die PC-Geschwindigkeit mehr oder weniger stark gebremst werden. Ich denke, dass die notwendigen Updates bald alle heruntergeladen und installiert sind und damit die lästigen Störungen vorbei sind.

*) Bei Windows 8/8.1 kann auf "Nach Updates suchen, aber Zeitpunkt zum Herunterladen und Installieren selbst festlegen" umgestellt werden  -  bei Windows 10 Home jedoch leider nicht.

Kommentar von AnnaRisma ,

... jedenfalls scheint der Rechner mit irgendetwas beschäftigt ... vielleicht mit Updates ... vielleicht mit etwas anderem ... man könnte ja im Taskmanager einfach nachschauen, womit ... Aber nein! Das wäre dann doch zu banal und würde jeden Spaß am Raten verderben ...

Kommentar von VickyBicky ,

ich würde ja nachschauen, aber ich komme nicht rein. Beim eingeben schreibt der PC nicht und sonst stürzt er ab.

Kommentar von AnnaRisma ,

Also dann ...

Der Rechner ist "neu" ... also ist noch nicht viel konfiguriert und individualisiert?

Dann würde ich nicht länger überlegen und ein sauberes (beigabefreies) Betriebssystem installieren. Viele Rechner von der Stange sind von Hause aus dermaßen mit Beigaben zugemüllt, dass eine Neuinstallation nicht nur im Zweifel die schnellere Lösung ist. Seit W7 bekommt man ja von Microsoft die Original-Installationsdateien übers Internet, die sind dann frei von jedem unnötigen Ballast. Und die Serial, den Freischaltschlüssel hast du ja (notfalls muss er ausgelesen werden! Dann VORHER sichern!), sodass alles legal und mit rechten Dingen zugeht ...

Ein moderner Rechner, der mit Office und dem Taskmanager überfordert sein soll - so etwas gibt es nicht! Da MUSS ein Problem vorliegen, selbst der billigste Celeron/Sempron kommt mit dieser Aufgabenstellung spielerisch klar!

Kommentar von hans39 ,

In den Taskmanager kommst Du auf dem Desktop mit einem Rechtsklick auf einer leeren Stelle der Taskleiste > Taskmanager > Prozesse  -  oder bei "Suchen" Taskmanager eingeben > Taskmanager > Prozesse.   Unter CPU kannst Du dann sehen, welcher Prozess die CPU (Prozessor)  in % stark auslastet.  Hier könnte man anhand der Prozessorauslastung wahrscheinlich herausfinden, was die Ursache des Übels ist.

Dass der Computer dabei abstürzt, kann ich kaum glauben. Aber vielleicht hast Du Dir im Internet oder durch Öffnen eines E-Mail-Anhangs eines nicht bekannten Absenders eine Schadsoftware eingefangen. Ist denn kein Virenschutzprogramm installiert? Zumindest Avast Free oder Avira Free sollte installiert sein.

Sollte ein Virus oder ein Trojaner die Ursache für die Instabilität sein, rate ich Dir Deinen Computer auf die Werkseinstellungen bzw. in den Auslieferungszustand zurückzusetzen*. Wie dabei vorzugehen ist, steht in Deinem Handbuch. In der Regel sind hierfür nur wenige Mausklicks erforderlich. Danach ist das System wieder wie neu.  Solltest Du in dem Handbuch die Anleitung nicht finden, gib doch mal an, um welchen PC bzw. Laptop es sich hier handelt.

*) Fast alle namhaften PC-und Notebook-Hersteller statten für diesen Zweck ihre Computer auf der Festplatte in einer versteckten Partition mit einem Recover aus.


Kommentar von VickyBicky ,

Das könnte sein, ich habe das noch nie so extrem erlebt. Danke.

Liebe Grüße

Antwort
von DrErika, 26

Der ist defekt und gehört zurückgegeben.

Antwort
von compu60, 44

Hat die Tastatur vielleicht ne Macke?

Kommentar von VickyBicky ,

Hab grad eine andere ausprobiert, aber geht immer noch nicht. 

Kommentar von Clueso90 ,

Dann würde ich wirklich darüber nachdenken, diesen wieder zurück zu geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten