Frage von xxlynusxx,

CCleaner Problem!

Hallo. Ich habe schon öfter mit dem CCleaner meinen freien Speicher gelöscht was doch bedeutet, dass keine Daten die ich vorher gelöscht habe wiederherstellbar sein müssten. Nun habe ich das Programm Recuva der gleichen Firma genutzt um Daten wiederherzustellen und habe über 100000 Dateien gefunden die man wiederherstellen kann. Mach ich beim löschen des freien Speichers was falsch? 7x überschreiben habe ich eingestellt. Bitte helft mir. Danke

Antwort
von Avita,

Wenn Du den CCleaner öffnest und auf links "Extras" klickst, dann auf "Festplatten Wiper" und neben Sicherheit die Einstellung "Einfaches Überschreiben (1 Durchgang)" änderst auf "Sehr komplexes Überschreiben (35 Durchgänge), wird so gründlich gelöscht, dass nichts wiederhergestellt werden kann. Allerdings dauert diese Löschung dann auch sehr lange. Je nach Größe der Festplatte(n) kann das mehrere Stunden beanspruchen.

Ist Dir das zu lange, kannst Du auch "Komplexes Überschreiben (7 Durchgänge)" wählen. Schon dann laufen Wiederherstellungsprogramme erfolglos "gegen die Wand".

Kommentar von soerens ,

das ist korrekt, so macht man es richtig :)

Kommentar von xxlynusxx ,

Danke für die Anleitung aber leider Hilft mir das nicht weiter denn diesen Vorgang habe ich schon mehrmals abgeschlossen. Sicherheit: Komplexes Überschreiben (7 Durchgänge). Zu meiner Frage: Warum gibt es immernoch 88.947 Dateien die man Wiederherstellen kann?

Antwort
von Gegengift,

CCleaner überschreibt die als leer markierten Speichereinheiten. Das was da drüber geschrieben wird kannst du wahrscheinlich auch wieder herstellen. Das ist aber nichts anderes als Datenschrott .. Nullen und Einsen ..

Kommentar von xxlynusxx ,

Ich dachte immer das der freie Speicher geschreddert wird und geschreddert ist ja das man es nicht mehr zurückholen kann.

Kommentar von Gegengift ,

Wird es ja. Deine Daten werden mit Nullen und Einsen überschrieben. In der Reihenfolge 0101010101010101 usw. so dass sie keinen Sinn ergeben. Und genau dieses Muster kannst du dann eventuell wiederherstellen.

Es kann aber auch gut sein, dass die Daten die du mit Recuva findest nach dem Löschvorgang und bevor du Recuva gestartet hast geschrieben wurden. Da könnte es sich z.B. um Daten aus der Auslagerungsdatei handeln.

Kommentar von xxlynusxx ,

Das Datum der Dateien ist von dem Tag der Windows-Installation, manche vom Tag des Überschreibens und mache von den Tagen dazwischen. Alle 88.947 Daten lassen sich wiederherstellen und ausführen.

Kommentar von Gegengift ,

Wenn es wirklich Daten sind nicht vorher vorhanden waren, wird es wohl ein Programmfehler von CCleaner sein oder eine Fake Funktion. In dem Fall würde ich mal CCleaner anschreiben und mit deinem Ergebnis konfrontieren ..

Kommentar von Gegengift ,

Und schau mal ob da auch größere Dateien dabei sind. Die größer als ein paar KB sind ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community