Frage von helpmy, 1

Begriffe, Tauschbörse, P2P etc ?

Ich kenne eigentlich nur das Internet mit den Inhalten, welche man über google und Co aufrufen kann.

Dann höre und lese ich aber immer wieder von folgendem. Dazu ein par Technische-Fragen:

Was ist der Unterschied zwischen Newsgroups, dem USENET, Tauschbörsen und P2P-Netzwerken? Braucht es für alles eine Software oder ist das alles im www? Habe bereits danach gesucht und wenn man i google die Begriffe eingibt, kommt man häufig zu Artikeln von KP, die über Tauschbörsen und P2P Netzwerken verbreitet wird. da wird aber beschrieben, dass in Tauschbörsen Links mit solchen Inhalten gepostet werden und in P2P Netzwerken man beim runterladen von Dateien die anderen zur Verfügung stellt.Da sind also Tauschbörsen und P2P Netzwerke nicht das gleiche.

Bitte um etwas Klarheit. Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FaronWeissAlles,

Eine Newsgroup ist eine Kommunikationsplatform, ähnlich wie ein Webforum. Nur dass die Newsgroup praktisch der Vorgänger des Webforms ist. Newsgroups, wie das Usenet sind Mail-basiert und verwenden Mailinglisten um Nachrichten ("Posts") zu verbreiten, d.h. User senden Mails an die Newsserver und die leiten sie dann an die anderen User weiter bzw. lassen sich mit speziellen Programmen lesen (sozusagen den "Newsgroup-Browsern"). Das ganze existiert praktisch parallel zum World Wide Web und ist eine andere Anwendung des Internets.

Eine Tauschbörse kann theoretisch alles sein, bei dem Dateien von Usern anderen Usern angeboten werden, das kann in Webforen geschehen (durch posten von Links zu Dateien), in Newsgroups oder in speziell für diesen Zweck entwickelten P2P-Netzwerken (in P2P-Netzwerken wird meist der Nutzer gezwungen die heruntergeladenen Dateien auch anzubieten um das Netz am Leben zu halten). Diese existieren ebenfalls parallel zum WWW.


Damit dir das alles klarer wird musst du verstehen was das Internet eigentlich ist: es ist ein Netzwerk aus Netzwerken, das wiederum aus Netzwerken besteht die sich zu einem großen logischen Netzwerk zusammenfassen. Es ist ein Universal-Netz für die Übertragung von Informationen jeglicher Art. Daher gibt es für das Internet unzählige Anwendungsmöglichkeiten. Theoretisch ist jedes Programm, dass das Internet benutzt und Daten in seinem eigenen Format überträgt eine eigenständige Anwendung des Internets:

  • Browser (z.B. Firefox, Chrome) --> WWW
  • Mail-Client (z.B. Thunderbird, Outlook) --> E-Mail
  • eMule --> eMule-Netzwerk (P2P-Tauschbörse)
  • Torrent (z.B. µTorrent) --> Torrent-Netzwerk (P2P-Tauschbörse)
  • FTP-Client/Server (z.B. Filezilla) --> Dateiübertragung

Eigentlich sind das alles völlig unterschiedliche Anwendungen des Internets mit eigenständigen Programmen die dafür zuständig sind, aber das WWW (was ursprünglich nur ein System zum publizieren von textuellen Informationen war) hat sich dermaßen weiterentwickelt und ist zur Universal-Anwendung des Universal-Netzes geworden, sodass es für viele Anwendungen des Internets einen Webzugriff gibt: Man kann im Web wie in Foren kommunizieren, man kann im Web Mails verschicken, man kann Dateien übertragen, man kann fast alles und jeder hat einen Webbrowser. Deswegen hat es bestimmte Anwendungen des Internets auch praktisch abgelöst bzw. unnötig gemacht (Newsgroups z.B. fristen eher ein Nischendasein).

Kommentar von helpmy ,

um aber am datentausch ohne posten in foren doer so teilzunehmen (p2p) braucht es immer ein entsprechendes programm, das man laden muss? danke!

Antwort
von Fugenfuzzi,
Was ist der Unterschied zwischen Newsgroups, dem USENET, Tauschbörsen und 
P2P-Netzwerken? Braucht es für alles eine Software oder ist das alles im www?

Google in der Wikipedia danach und setzte die Stichworte ,dann findest das meiste was du wissen solltest darüber. Es alles im Detail zu schreiben dafür würde der Thread nicht ausreichen.

Da sind also Tauschbörsen und P2P Netzwerke nicht das gleiche.

Auch wenn einige das so sehen hast du recht ,also eine Erkenntnis gewonnen. bei den Tauschbörsen geht es in der Regel nach dem "Fair to use" Prinzip. Bietest was an ,kriegst du auch was. In den P2P Netzwerken ( dazu gehört auch Torrent dazu) kann man sich ziehen wie und wo man will.

Kommentar von helpmy ,

es kann aber nicht sein, dass wenn ich einen kinofilm auf einer seite angeschaut habe, dass ich den weiterverbreitet habe? mache ich jetzt nicht mehr!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community