Frage von grafensport, 12

Bashfile in Systempfad einbinden und Aufrufort abfragen?

Ich habe ein Bashfile, um schnell Code zu compilieren und auszuführen und das will ich jetzt systemweit über einen Befehl aufrufen. Wie realisiere ich das? (Ubuntu) Auch möchte ich jetzt nicht den ganzen Systempfad von meinen Code-Files im Skriptaufruf mitgeben müssen, vor allem wenn ich schon das Script über diesen Befehl schon von der Stelle aufrufe wo sie liegen, wie frage ich das im Skript ab?

Antwort
von DrErika, 8

Es gibt unter Linux auch eine Systemvariable PATH, die müsste man erweitern, damit das Skript gefunden wird (https://techfak.net/de/rechner-unix-bash.html). Innerhalb des Skripts kommt es darauf an, wer was wo finden und ausführen will. Man kann das aktuelle Directory mit pushd auf den Stack schmeißen, in das Skriptverzeichnis wechseln (das ist ja immer konstant) und dann werkeln lassen, am Ende mit popd wieder zurückspringen... aber das hängt davon ab, was gemacht werden soll.

Kommentar von grafensport ,

Das mit dem Push klingt gut wie mache ich das?

Das Skript hat halt den GCC-Befehl drinnen:

gcc -Wall -Werror -std=c99 $1.c -o $1

./$1

Wenn ich es aber in meinem Homeverzeichnis liegt und ich rufe es im z.B: im Share-Verzeichnis auf geht das so noch nicht. Oh ich möchte das Abrufen von ./$1 davon abhängig machen ob gcc geklappt hat.

Kommentar von DrErika ,

pushd/popd heißen die Befehle.

Aber ich habs fast vermutet: Was du machen willst wird komfortabel mit make-files und dem Programm make erledigt. Dafür baut man keine bash-Skripts!

s.z.B. hier: http://www.cs.colby.edu/maxwell/courses/tutorials/maketutor/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten