Programm - neue und gute Antworten

  • Kann man mit einer Software verwackelte Fotos korrigieren?
    Antwort von richwest ·

    Versuche es doch mal mit der automatischen Bildverbesserung dieses Programmes! Ich bin da manchmal ganz erstaunt, was diese Funktion mit einem Klick bei meinen Bildern noch rausholt. Nicht nur wenn sie verwackelt sind, sondern auch Kontrast fehlt oder ich falsch belichtet habe.

    Kannste hier kostenlos downloaden und einfach mal ausprobieren, vielleicht hilft es Dir ja:

    http://www.tileser.de

  • Kann ein Programm das kein Virus o. Trojaner ist Daten von Angeschlossenen Geräten wiederherstellen?
    Antwort von AnnaRisma ·

    Hallo barfreaky

    das derzeitige Bedienkonzept von CF ist alles andere als selbsterklärend (war nicht immer so) - evtl. auch der Grund, warum deine Frage so unvollständig erscheint. Unter der Überschriftzeile auf der "Frage-stellen-Seite" gibt es einen Button, der nach Anklicken Raum für detaillierte Angaben schafft.

    Die Frage, so wie du sie gestellt hast, ist in meinen Augen mehrdeutig.

    Geht es dir darum, ob es Programme gibt, die ohne dein Zutun (also gegen deinen Willen) Daten wiederherstellen oder willst du ABSICHTLICH Daten retten? Und welche angeschlossenen Geräte meinst du genau?

    Ein Programm, das gelöschte Daten zugänglich macht, ohne dass der Anwender das will, könnte man durchaus als Schädling bezeichnen, andererseits ist eine solche Funktion durchaus (in begrenztem Umfang) in manchen Programmen vorhanden - man denke z. B. an die Fähigkeit einiger Office-Programme, beschädigte Dokumente zu retten ...

    In der Computertechnik gibt es ja bekanntlich fast alles, ob es das gibt, was du meinst, kann man evtl. nach einer Konkretisierung der Frage beantworten.

  • Mein PC stürzt ab uns zu komplett ab. Ich muss dann Win7 und alle Programme neu aufspielen. Die Festplatte wird jedoch nicht gelöscht. Woran kann das liegen?
    Antwort von AnnaRisma ·

    Hallo Megameise (ein "a" macht den Unterschied zwischen einem Insekt und einem Vogel/Hau),

    ich erspare mir im Moment weitere Kommentare zum derzeitigen Bedienkonzept von CF, nur so viel: Man muss tatsächlich NICHT seine komplette Frage in die Überschrift quetschen, irgendwie gibt es einen Button, der angeklickt Raum für viiiele weitere Buchstaben/Zeichen freigibt.

    Nun zu deiner Frage: Die Festplatte muss grundsätzlich nicht gelöscht werden, wenn man sein Betriebssystem (BS) neu aufspielt (allerdings ist es ratsam). Ich vermute jedoch eher, dass du gar keine vollständige Neuinstallation (samt Treiber, Updates und sonstigem Gedöns) vornimmst, sondern so etwas wie eine Reparaturinstallation.

    Angenommen, dein Problem wird durch einen schadhaften Treiber verursacht, dann bliebe dir dieser nach einer Reparaturinstallation erhalten und somit dein Problem auch.

    Mein Rat: Installiere einmal komplett neu, also DVD rein, Neustart, booten von DVD und vollständige Installation wählen - am besten, du richtest dich nach einer der unzähligen Anleitungen im Internet, vorzugsweise von einer Computerzeitschrift. Danach dann noch die Treiber (aktuell aus dem IN) und die Windows-Updates ... Dann müsste das Problem verschwunden sein.

    Falls - wider Erwarten - der Rechner weiterhin bockt, muss man die Hardware einer Analyse unterziehen. Was ergibt ein RAM-Test (am besten über Nacht durchlaufen lassen), wie steht es um die Temperaturen? Usw., usf.

    Kommentar von Megameise ,

    Ich bin neu hier und kenn mich noch nicht aus; deswegen das ganze Problem in der Überschrift - ich werde mich bessern :D

    Das Problem ist eigentlich, dass das BS von alleine funktionsuntauglich wird. Der PC stürzt ab, ich fahre ihn hoch, jedoch wird nun nicht mehr das BS gestartet. Ich muss die InstallationsCD einlegen um das BS neu aufzuspielen. Da kann ich jedoch sehen, dass die Festplatte keine Daten verloren hat (habe sie auch schon getestet, die ist i.O.). Und dadurch, dass ich den PC neu aufsetzen muss gehen natürlich auch alle Einstellungen und Programme verloren.
    Das ist jetzt schon drei mal passiert. :/

    Mit welchem Programm kann ich denn den RAM-Test durchführen?

    Von der Temperatur her kommen die Komponenten nicht über 60°

    Schon mal vielen Dank :)

    Kommentar von AnnaRisma ,

    Das mit der Überschrift war ja keine Kritik an dir, sondern am derzeitigen Bedienkonzept von CF, welches ich selbst augenblicklich nicht ganz verstanden habe. Ein Board/Forum wie CF sollte aber selbsterklärend sein (war es früher eigentlich auch, aber im Computerbereich muss man ständig etwas ändern, egal ob zum Schlechteren ...).

    Aber zurück zum Problem: Wie du schreibst, hast du die Festplatte bereits geprüft - üblicherweise nutzt man hierzu eines der unzähligen Tools, die neben einem Oberflächentest auch die SMART-Werte einer HDD auslesen können. Sind alle Werte wirklich im grünen Bereich, sollte man davon ausgehen können, dass die Festplatte i. O. ist - leider ist das letztlich kein hundertprozentiger Beweis, aber was soll man machen?

    Den Arbeitsspeicher testet man am besten mit einem kostenlosen Tool wie MemTest, Memtest 86 oder Memtest 86+ (trotz der Namensähnlichkeit handelt es sich um drei verschiedene Programme). Falls du eine Linux-Distribution wie "Ubuntu" als CD/DVD herumliegen hast, findet sich darauf auch ein RAM-Test. Ohnehin bei Hardwaretests zu empfehlen ist eine Ultimate Boot CD (UBCD) http://www.heise.de/download/ultimate-boot-cd-ubcd.html

    Wie bereits geschrieben, lässt man einen RAM-Test am besten über Nacht durchlaufen.

    Trotz allem kommt mir die Sache irgendwie merkwürdig vor ... bist du dir wirklich ganz sicher, dass du jedes Mal eine WIRKLICHE Neuinstallation durchführst? Dann wäre natürlich auch zu empfehlen, wenigstens EIN MAL die Festplatte doch zu löschen (z. B. mit DBaN) und zu formatieren. Dann können ganz sicher keine Reste mehr drauf sein. Nach der Installation von Windows benötigt dein Rechner unbedingt noch die passenden und aktuellen Treiber (Chipsatz, Grafik, Sound usw., usf.), danach (oder davor, das ist ziemlich egal) die aktuellen Updates von MS und schließlich die gewünschten Programme nebst Runtimes etc.

    Wenn das bei deinem Rechner immer wieder auftritt und sich die Ursache wirklich nicht finden lässt, wäre natürlich die Erstellung eines Abbilds empfehlenswert, dann kannst du dir die meiste Arbeit nach einem Absturz ersparen - einfach Abbild zurückspielen und nach den Updates gucken, die seit Erstellung des Abbilds herauskamen. Irgendwie ist das zwar "Pfusch", bis zur nächsten Rechnerneuanschaffung könnte man damit aber leben ...

    Kommentar von Megameise ,

    So, ich habe nun den RAM test durchlaufen lassen, auch hier keine Absonderlichkeiten, es wurde kein einziger Fehler festgestellt.

    Ja, ich muss tatsächlich jedes mal eine Neuinstallation durchführen, alle Treiber des Motherboards, der GraKa etc. müssen neu aufgespielt werden.

    Ich habe bereits ein Abbild erstellt, das letzte mal konnte ich es nicht aufspielen, da er den Installationsdatenträger nicht akzeptiert hat. Den werde ich mir demnächst brennen, hoffentlich klappt es dann nächstes mal.

    Hast du noch eine Idee woran das ganze liegen könnte? Ich bin ratlos...

  • Kann ein Skript oder ein Schädling bzw. Hacker Programmberechtigungen ausnutzen?
    Antwort von Rosslauer ·

    Sicher kann ein Script Programmberechtigungen ausnutzen. Darauf basieren Viren, Trojaner etc. Das Script, oder Programm muß dem BS nur vorgaukeln es sei das berechtigte Programm.

    Und ja, auch wenn Du es selber weißt, Sicherheitslücken werden wohl fast alle Programme haben. Wobei diese nicht zwangsläufig Programmierfehler sein müssen. Eine Eventualität übersehen kann schon genügen. Und, je komplexer ein Programm desto anfälliger.

    LG. der Rosslauer

Die unter computerfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.