Notebook - neue und gute Antworten

  • 0
    Schnell wiederholende Geräusche bei WebCam Ausus UX31a
    Antwort von Fugenfuzzi Fragant

    Teste einfach mal eine USB Webcam an einen deiner freien USB Ports. Kommt dieses "Geräusch" auch ?

  • 1
    Startet ein Notebook mit SSD schneller als mit HDD Festplatte, wenn ja warum?
    Antwort von pcnerd pcnerd

    Eine SSD basiert auf Flash-Speicher ohne bewegliche Teile wie in einer Magnetfestplatte. So muss in der HDD der Lese-/Schreibkopf erst ausgerichtet werden, bevor die Daten strömen. SSD haben eine deutlich kürzere Zugrifszeit und höhere Schreib- und Leseraten, was auch dazu beiträgt, dass das Betriebssystem deutlich schneller startet. Kenn ich auch aus persönlichen Erfahrungen - trotzdem sollte man immer wieder mal den Autostart ausmisten.

  • 1
    Neue HDD für Notebook kaufen sinnvoll?
    Antwort von pcnerd pcnerd

    Ich kann dir auf jeden Fall zu einer SSD raten. Klar, wenn du viel Speicherplatz brauchst aber nicht viel Geld hast, bleibt aber nur eine herkömmliche Festplatte übrig. SSHD haben keinen großen Aufpreis, dann käme also eine Hybrid-Fesplatte als Kompromis.

    Ich bin aber von SSD überzeugt, habe kürzlich auch eine im mein altes Notebook nachgerüstet. Kannst gern im meinem Blog nachlesen: http://www.ssd-ratgeber.de/ssd-nachruesten-in-laptop-einbauen-vergleich-auswahl-...

  • 1
    Welchen Unterschied macht es ob ich beim PC hochfahren im Bios booten kann oder ...
    Antwort von Nvidia4Ever Fragant

    Definiere deine Auffassung von "BIOS"..?

    Meinst du damit, dass z.B. kurz ein Firmenlogo zu sehen ist? Das ist nicht das BIOS, das ist, wie gesagt, nur ein kurz aufblitzendes Logo, evtl. steht noch sowas wie "F2 BIOS Setup" drunter, aber das zeigt nur an, wie du das BIOS aufrufen kannst, sonst nichts. Das was man BIOS nennt öffnet man im Normalfall indem man F2 oder Entf drückt, dirket nachdem man den PC angeschalten hat.

    Also einen Unterschied oder so macht das nicht, ob das Logo angezeigt wird oder nicht. Das ist halt je nach Hersteller und Modell unterschiedlich.

    Falls du meinst, wofür das BIOS gut ist.. da kann man die grundlegensten Einstellungen für den PC festlegen und es ist unbedingt notwendig.

    MfG

    Nvidia

  • 3
    Welchen Unterschied macht es ob ich beim PC hochfahren im Bios booten kann oder ...
    Antwort von Avita Fragant

    Dein Toshiba kann Dir bei jedem Start erst das BIOS anzeigen, wenn das so eingestellt wird. Ich verzichte hier aber auf die Erklärung der Einstellung, weil Du ganz sicher nur sehr selten wirklich ins BIOS musst. Wenn das einmal der Fall sein sollte, habe ich Dir zu Deiner anderen Frage genau den Weg erklärt.

    Die Boot-Reihgenfolge ist generell am sinnvollsten, wenn die Festplatte an erster Stelle steht. So startet der Rechner auch am schnellsten. Das muss man nicht bei jedem Startvorgang neu bestimmen. Immer erst durch das BIOS fummeln birgt zudem große Gefahr. Schnell ist etwas vermurkst.

    Willst Du ausnahmsweise nicht von der Festplatte booten, gehe vor, wie ich es Dir in anderer Antwort Schritt für Schritt dargelegt habe.

  • 4
    Wie kann ich es prüfen ob mein Recovery Media Creator erfolgreich gebrannt wurde ?
    Antwort von Avita Fragant

    Leg die 1. der 3 gebrannten DVD in das DVD-Fach, schließe es.

    Starte Deinen Lappi neu und achte beim Startvorgang darauf, was unten angezeigt wird. Bei vielen Computern steht dort „Press F2 to enter Setup“ und „Press F12 to enter Multi Boot Menu“. Da Du in das Setup beziehungsweise BIOS gelangen willst, um die Booteinstellungen zu verändern, drückst Du in diesem Fall die Taste „F2“.

    Die musst Du aber nicht festhalten sondern drücken, loslassen, drücken, loslassen, als wenn Du mit nervösem Finger schnell auf die Tischplatte klopfst. Gleich vom Start an beginnen. Es erscheint dann bald das BIOS, wo Du die Reihenfolge des Bootvorgangs verändern kannst.

    Nicht jedes BIOS ist identisch. Deshalb aufpassen!

    In der Regel gibt es den Reiter "Boot". Den musst Du mit den Pfeiltasten Deiner Tastatur erreichen und der Entertaste anklicken.

    Dann begibst Du Dich mit den Pfeiltasten auf den Punkt „Boot priority order“ und gehst auf den Namen Deines CD/DVD-Laufwerks.

    Jetzt drückst Du mit der Leertaste so lange, bis sich das CD/DVD-Laufwerk an erster Stelle befindet. An 2.Stelle soll die Festplatte stehen.

    Nun begibst Du Dich mit der rechten Pfeiltaste auf den Reiter „Exit“ und wählst den Punkt „Save Changes & Exit“. Zum Schluss gehst Du auf den Punkt „Yes“ und Dein Computer wird mit den neuen Einstellungen gestartet, also von der eingelegten DVD. Ob sie erfolgreich gebrannt wurde, erkennst Du daran, ob das Recovery funktioniert. Die 3 DVD müssen in der selben Reihenfolge eingelegt werden, wie sie gebrannt wurden. Sonst bekommst Du ernste Probleme.

    Vorsicht auch, wenn Du Dich mit dem BIOS nicht auskennen solltest. Dann auf keinen Fall weitere Veränderungen vornehmen!!!

  • 1
    Wie kann ich es prüfen ob mein Recovery Media Creator erfolgreich gebrannt wurde ?
    Antwort von hans39 Fragant

    Schau doch einmal in Deinem Notebook-Handbuch nach. Da wird mit Sicherheit angegeben, über welche Taste man beim Start ins UEFI/BIOS kommt.

  • 1
    Welchen Unterschied macht es ob ich beim PC hochfahren im Bios booten kann oder ...
    Antwort von Fugenfuzzi Fragant
    Welchen Grund hat das und welchen Vorteil (?) soll das bringen ?
    

    Es hat mehre Vorteile .man kann so Einstellungen vornehmen bzw. hat genug Reaktionszeit um Änderungen im Bios vorzunehmen PnP ist nicht alles worauf sich ein Anwender stützen sollte. Man kann auch über das bios die Boot Reiehnfolge verändern z.B: von CD/DVD oder USB Stick ( USB Device) booten um z.B: das PC System damit zu reparieren oder das Betriebssystem neu aufzuspielen. Ebenso kann man das durch Einstellungen verhindern .Letztendlich dient so was einer etwas besseren Absicherung vor unbefugten zugriffen auf das Gerät. dazu kann man auch das Bios selbst mit einem Passwort sichern und einige Modelle haben sogar eine Funktion drin die Daten der Festplatte zu verschlüsseln. wird diese ausgebaut gehen so z.B: alle Daten verloren da man diese nicht Knacken könnte. Man kann dies zwar schon ,braucht aber viel Zeit und Geduld und so was ist in den meisten Fällen nie üppig vorhanden.

  • 1
    Wie kann ich es prüfen ob mein Recovery Media Creator erfolgreich gebrannt wurde ?
    Antwort von Fugenfuzzi Fragant

    Wenn du nich ins Bios kommst ,einfach den Hersteller Kontaktieren ( Telefon oder per Mail) und nach dem anwender Handbuch zum Laptop fragen. Das wird dir auch zugeschickt ( per Mail) Darin steht wie du bei deiner Toshiba Krücke ins Bios kommst oder das bootmenu aufrufen kannst. alternativ findest auch solche Informationen auf der Webseite des Herstellers Toshiba unter Angabe der Modellkennung deines Laptops.

  • 1
    Welchen Unterschied macht es ob ich beim PC hochfahren im Bios booten kann oder ...
    Antwort von Rallef758 Rallef758

    Ich bin mir nicht so ganz sicher was du jetzt genau meinst, ich Tippe mal aufs branding.

    Bei manchen Bios-Versionen ist ein so genanntes branding mit drauf, da wird dir dann beim Booten eine Grafik oder ein farbiger Bildschirm mit dem Hersteller des Geräts angezeigt - z.B. Samsung, Toshiba.... oder andere...

    Manche Geräte bzw. Bios haben das, manche nicht - abhängig vom Hersteller. Ggf. bekommt man das mit einem Bios Update weg wenns stört. Es ist jedenfalls kein gravierender Nach- oder Vorteil wenn sowas angezeigt wird oder nicht - das ist sozusagen nur "Eigenwerbung" vom Hersteller, genauso wie der Name der Herstellers, der auf das Gerät selbst gedruckt, geklebt etc. ist.

    Das Bios ist aber immer da - ganz egal ob jetzt ein Bildchen mit dem Hersteller angezeigt wird oder nicht. Du kommst da meistens mit Entf. oder F2 rein.

  • 1
    Wie schließe ich ein Modem an ein Notebook an ?
    Antwort von Fugenfuzzi Fragant
    Wie gehe ich am besten vor ?
    

    Lan Kabel kaufen ( Cat 5 oder höher) ,Länge nach deinem bedarf. Dann einfach mit der Lan Buchse vom Modem und Lan Buchse von deinem Notebook verbinden ( Lan 1-4) . Alle weiteren Anschlüsse entnimmst der Anleitung die da beigelegt wurde und zur Konfiguration bzw. Einstellung Rufst du den Support deines Providers an der dir dabei helfen kann. dieses Modem sieht so aus wie mein altes was ich mal hatte.

  • 1
    Wie schließe ich ein Modem an ein Notebook an ?
    Antwort von compu60 Fragant

    Das ist ein Router mit Modem von Alice und nur für diesen Provider geeignet oder dessen Nachfolger. Anleitung liegt eigentlich bei oder Online Downloaden.
    Angeschlossen wird das wie bei jedem Computer.

  • 2
    Wie schließe ich ein Modem an ein Notebook an ?
    Antwort von BDavid BDavid

    Hallo,

    Möglichkeit 1 : LAN-Kabel

    An der Seite der Box sind 4 Steckplätze mit LAN 1 - 4 LAN-Kabel nehmen von deinem Modem an Laptop schließen

    Möglichkeit 2 : DLAN-Adapter

    Damit leitest du deine Verbindung über dein Stromnetz um unnötig lange Verkabelung zu vermeiden.

    Möglichkeit 3 : WLAN

    WLan - Stick kaufen in das jeweilige Gerät einstecken.

    Wenn du dich für eine entschieden hast kann ich dir weiterhelfen

    Kommentar von Fugenfuzzi Fugenfuzzi Fragant
    Möglichkeit 2 : DLAN-Adapter
    

    Ist nur für Faule Leute ,Anfänger und unwissende. Die stromleitungen sind nicht geschirmt und hier kann man wie bei WLan ( nur mit geringeren Abstand) auch die Datenpakete abhören.

    Möglichkeit 3 : WLAN

    WLan ist auch nur was für Faule unwissende und Anfänger. Wlan kann man abhören und die Daten so einfach Knacken. Dazu bedarf es keinen großen Aufwand. eine Linux Distribution auf einem Netbook,Notebook oder Laptop aufgespielt (Boot Stiock von USB geht auch) 2 Programme dazu genutzt und schon kann man über WLan Adapter oder WLan Modul der Mobilen Geräte mühelos die Daten abfangen ohne das der Nutzer was davon mitbekommt. Selbst ein einfaches Android Smartphone reicht aus und die passenden Tools dazu.

    Nach wie vor ist die einfache und gleichzeitig beste Verbindung über Kabel ( LAN)

    http://www.computerwoche.de/a/modernes-wlan-hacking,2521564

  • 1
    Windows 8 vor oder nach dem Recovery Media Creator aktivieren ?
    Antwort von BDavid BDavid

    Wenn du Windows 8 aufspielen willst würde ich vorher eine machen falls was schief laufen sollte.

    Kommentar von vivi2010 vivi2010 Fragant

    Windows 8 ist schon auf dem Notebook.
    Also Windows 8 hinterher aktivieren ?

    Kommentar von BDavid BDavid

    Wenn es schon darauf ist würde ich erst Recovery durchführen

  • 0
    Neue HDD für Notebook kaufen sinnvoll?
    Antwort von Fugenfuzzi Fragant
    wollte ich Fragen, ob es sinnvoll ist sich eine neue HDD Festplatte zum Spielen zu kaufen
    

    Auf jeden Fall. Meistens verbauen die Hersteller OEM Third Parity Ware . Also auf dem Weltmarkt aufgekaufte Großposten die mit dem spitzen Bleistift Kalkuliert wurden. Oft sind es auch OEM Produkte die zwar beim Hersteller die Normale Gewährleistung genießen aber oftmals sich leichter über den Hersteller des Notebooks/Laptops austauschen lassen. Retail Festplatten die man separat im Laden oder Shops kauft sind zwar deutlich Teurer als diese Third Partity Produkte ,haben aber auch dafür einen höheren Qualitätsstandard. Denn oftmals wird an den Third Partity irgendwie gespart wo und wie es nur geht. Oftmals auch an der Qualität und nicht selten auch an den Materialien.

    Kommentar von Fugenfuzzi Fugenfuzzi Fragant

    Kauf lieber z.B. bei Mindfactory die Festplatten als bei dem MM Markt . Letzteres wirst eher übers Ohr gehauen als bei Mindfactory !

    Geiz ist nicht immer geil !

  • 1
    Frage zu Backup. Bitte weiter lesen....
    Antwort von BastiK BastiK

    Einige Telefonanbieter Deutschland sowie viele andere Dienstleister bieten ein Backup an aber mit der Datenmasse wird es teurer. Mozy Home bietet 2 GB Backup kostenlos , OneDrive syncronisiert sich bis 7 GB kostenlos und der Rest, der sich nicht ständig ändert, landet bei mir regelmäßig auf zwei Festplatten, die ich an verschiedenen Orten lagere.

  • 1
    Frage zu Backup. Bitte weiter lesen....
    Antwort von Rallef758 Rallef758

    Das geht z.B. mit Clonezilla - ist freeware.

    Eine Anleitung findest du z.B. hier

    http://subsetlines.files.wordpress.com/2011/10/clonezilla.pdf

    der Link zum Download ist in der Anleitung vorhanden.

    Gibt noch andere Anleitungen, lies dir mindestens eine komplett durch, bevor du anfängst.

    Sinnvoll wäre natürlich, wenn du das Backup direkt auf eine andere Festplatte oder Stick ziehst. Wenn du es auf der selben Platte liegen hast und die verabschiedet sich irgendwann, ist das Backup natürlich auch weg. Oder du brennst das Backup immer wieder auf einen Datenträger, was ich persönlich eher umständlich finde - muss aber jeder selber wissen.

    Sinnvoll ist ein Backup immer dann, wenn du z.B. Arbeiten an deinem Rechner tätigst, die keinesfalls verloren gehen dürfen. Sinnvoll ist es aber auch dann, wenn du nur sicher gehen willst, dass du im Fall des Falles nicht alles komplett neu installieren musst.

    Wie oft du ein Backup erstellst, bleibt dir überlassen. Je öfter du es erstellst, desto aktueller ist eben der Stand, den du damit widerherstellen kannst.

  • 2
    Frage zu Backup. Bitte weiter lesen....
    Antwort von Dingo Fragant

    Paragon macht die Arbeit sauber und leicht, gibts auch als 64Bit Version

    http://download.cnet.com/Paragon-Backup-Recovery-Free-64-bit/3000-2242_4-1097218...

    Kommentar von sdeluxe64 sdeluxe64 Fragant

    Kann ich nur bestätigen! ^^

  • 2
    Frage zu Backup. Bitte weiter lesen....
    Antwort von FaronWeissAlles FaronWeissAlles
    Wann ist ein Backup (Datensicherung) sinnvoll und wie wird es ausgeführt ?

    Ist immer sinnvoll. Dein PC könnte jederzeit Opfer einer Schadware werden oder die Festplatte könnte von heute auf morgen defekt sein. Durch die Datensicherung sind dann deine Daten nicht ganz verloren (eben nur die neusten, die du noch nicht gesichert hast)

    Ein gutes Backup ist immer ein Backup auf einem externen Laufwerk, z.B. einem USB-Stick, externen Festplatte oder optischen Datenträger (DVD, BD). Idealerweise verbindet man den Datenträger nur zum Zwecke der Sicherung und hat ihn ansonsten nicht am PC angeschlossen. Nur diese Vorgehensweise schützt die Sicherung effektiv vor einem Virus.

    Was brauche ich für ein Backup ?

    Ein Backup-Programm. Es gibt zahlreiche kostenpflichtige und zahlreiche kostenlose. Windows selbst kommt mit der Windows Sicherung (seit Win7) mit der man Datensicherungen anlegen kann.

    Ich empfehle PureSync. Das kann man sehr genau konfigurieren. Z.B. kann man eine Aufgabe anlegen die bestimmte Ordner auf eine externe Festplatte sichert (und ggf. komprimiert), sobald sie angeschlossen wurde. Dann muss man nur regelmäßig die Platte anstöpseln und die Sicherung deiner Daten startet und läuft vollautomatisch ab.

    Im Notfall reicht auch nur ein Packprogramm wie 7zip oder einfach nur der Windows Explorer. Dann muss man halt alles manuell machen

    Kommentar von Fugenfuzzi Fugenfuzzi Fragant
    Ist immer sinnvoll. Dein PC könnte jederzeit Opfer einer Schadware werden oder die Festplatte könnte von heute auf morgen defekt sein. 
    

    Gegen ein plötzliches Sterben einer Festplatte kann sich kein Anwender sinnvoll gegen Datenverlust Schützen. Kommt das vor ist IMMER mit Datenverlust zu rechnen. Der Schaden begrenzt sich dann auf die Backups die man gemacht hat ( falls vorhanden) . gegen softwareprobleme ist man unter windows so oder so NIE sicher- windows ist und bleibt die Virenschleuder Nr.1 und das seit es Windows überhaupt gibt (also noch vor Windows 3.11 und Co. Wenn man etwas sicherer im Internet unterwes sen will und auch zuhause ein wenig mehr sicherheit ( wegen der Daten) sein möchte kommt man heutzutage nicht um Linux herum. Linux verglichen mit windows ist deutlich sicherer (und das hat nichts mit dem Bekanntheitsgrad zu tun) als Windows selbst. Viele Programme für Windows sind kostenpflichtig . Bei Linux ist es umgekehert. Da sind die meisten Programme kostenlos auch viele Programme für Backup,Datensicherung ,etc.

    Ich empfehle PureSync
    

    Kennst du ACRONIS ?

    Dies lässt sogar über das Heimnetzwerk Datensicherung auf andere PC Systeme zu . du kannst also von PC XYZ Die Daten übers Heimnetzwerk direkt auf PC ABC übertragen ,ohne das man eine Externe Festplatte braucht. Selbst auf eine NAS lässt sich das Backup / Datensicherung hin übertragen. Das die Daten Komprimiert werden kann man sogar Manuell in mehren Stufen unter Acronis einstellen. selbst das Splitten der so entstehenden Backup Datei ist möglich. so kann man z.B eine 16 GB große Datei in mehre kleine 4 GB aufteilen und diese dann direkt aufs Medium (DVD) brennen. Auch BD Medien mit 25 GB ,50 und sogar 100Gb ( wenn BD Brenner vorhanden) ist möglich. ACRONIs ist zwar kostenpflichtig aber auf jeden fall das Geld Wert. Lustigerweise arbeitet das Acronis auch auf eine Linux Plattform (Betriebssystem) .

    Wollte das nur mal angemerkt haben.

    Kommentar von BDavid BDavid
     Kennst du ACRONIS?

    kennst du BackupAssist?

    ganz ehrlich selbe Funktionen nur viel benutzerfreundlicher, ich benutze in unserem Betrieb je nachdem wie es der Kunde wünscht Acronis oder BackupAssist. Beides ist gut nur von der Bedienung UND von den ständigen Fehlermeldung beziehungsweise Backup Erfolgsquote ist meiner Erfahrung nach Backup Assist empfehlenswerter und je nachdem was beziehungsweise wieviel du sichern willst würde ich ein RDX Laufwerk nehmen

    Kommentar von Fugenfuzzi Fugenfuzzi Fragant
    kennst du BackupAssist?
    

    Ich kenne es aber es ist im Vergleich zu Acronis viel Benutzer Unfreundlicher . Noch dazu unterstützt es nicht so viele Formate wie ACRONIS. generell im Windoof Bereich die Kostenlosen Tools kann man großteils in die Tonne klappen. wie ich schon erwähnt hab wörkelt unter ACRONIS ein Linux ( Distribution)

  • 1
    Frage zu Backup. Bitte weiter lesen....
    Antwort von Fugenfuzzi Fragant
    Wann ist ein Backup (Datensicherung) sinnvoll und wie wird es ausgeführt ? 
    

    Wenn man angst um seine Daten hat.

    Was brauche ich für ein Backup ?
    

    (Kostenpflichtig) ACRONIS oder wahlweise eine Linux Distribution mit dem Befehl DD Installiert.

    Schritt für Schritt wäre sehr hilfreich.
    

    Google hilft !