Download - neue und gute Antworten

  • Virus der PC steuert
    Antwort von NerdyByNature ·

    Ich bin normalerweise kein Freund von platt machen und neu aufsetzen, da die meisten User damit überfordert sind und es für sie einfach ist ein kleines Sammelsurium an Tools über die Platte zu jagen. In Deinem Fall allerdings geht es ja tatsächlich um eine feindliche Übernahme. Daher den Rechner auf keinen Fall mehr ans Netz anschließen. Sichere Deine Daten am besten über eine Live-CD (kaspersky, knoppix oder irgendwelche Windows PE Varianten). Natürlich alles ohne ans Internet angeschlossen zu sein. Dann Rechner definitiv platt machen und neu aufspielen. Gute Internet-Security-Software (die gibt es nicht kostenfrei! Mein Favorit ist Kaspersky Internet Security) ist Pflicht, schützt aber nicht vor Torheit und grober Fahrlässigkeit. Genau lesen, wenn man etwas installiert oder auf irgendwelche lustigen Buttons klickt! Sonst ist jedes Tool machtlos... Vor dem Fehler40 schützt leider kein einziges Programm, mag es noch so teuer sein.

    Die Platte mit der Sicherung dann selbstverständlich auch komplett auf Viren untersuchen, bevor Du die Daten wieder auf Deinen Rechner spielst ;)

    So, soviel von mir,

    lieben Gruß,

    NerdyByNature

    Fehler40 ist der Fehler, der 40 cm vor dem Bildschirm sitzt ;)

  • Virus der PC steuert
    Antwort von Fugenfuzzi ·

    Man sollte sich keine datei aus dem Internet ziehen wo man nicht weis was Sie macht oder was für "schandtaten" Sie anrichten kann. Hier wird oft auf die Leichtgläubigkeit der Anwender gesetzt und der leidtragende ist dann der Anwender selbst. wenn man 100% sichergehen will, Daten sichern,Kiste Plattmachen und Neuinstallieren. Dann ist das Problem auch zu 100% weg. Meistens sind es Programme die oft keine direkte Deinstallationsverlinkungen haben aber dafür steckt die Deinstallationsdatei im passenden Verzeichnis. Wenn man also dann nicht weis wo die Datei ist und im welchen Verzeichnis suchen muss, kann man bei über 100.000 Dateien schonmal die Übersicht verlieren. Deswegen lade ich generell nur dateien aus dem Netz wo ich weis das sie keine schadsoftware enthalten oder zumindest keinen schaden auf dem Pc anstellen. Ist zwar auch kein 100% Garant das doch was dabei sein kann ,aber allemal sicherer als von irgendwelchen Dubiosen Webseiten sich Dateien runterzuladen.

  • Fujitsu Download Probleme
    Antwort von Fugenfuzzi ·

    Windows XP wird seit längerer Zeit nicht mehr Supportet ( Mainline Support) . Wer heute noch damit ins Internet geht oder damit im Internet arbeitet ist selbst schuld . viele Hacker haben sich drauf Spezialisiert die noch offenen Sicherheitslücken bei XP auszunutzen. Und die Infektionszeit eines Windows XP PC Systemes im Internet beträgt gerade mal 40 Minuten ! . selbst moderne und aktuelle Virenscanner unter XP können nicht alle Schadprogramme die es für XP gibt erkennen und wer das glaubt das ein Virenscanner alles finden kann der wiegt sich in trügerischer Sicherheit.

    Was dein Lan Treiber angeht so sind die meisten entweder gepackt oder liegen als Exe Datei vor. die Exe Datei ist eine selbst entpackende Datei die dich im Normalfall Fragt wohin die Dateien für den Treiber entpackt werden sollen. eine gepackte Datei ( meistens Zip oder RAR) Muss mit einem entsprechenden Packprogramm entpackt werden. Hierbei kann man dann dann wählen wohin die Dateien entpackt werden sollen. Sind die Dateien enpackt liegt im Verzeichnis wo Sie entpackt worden meist eine Installations oder "Readme" Datei als Textform vor. In der steht in der Regel drin wie man die Treiber oder den Treiber Installiert. Nicht jeder Treiber wird gleich Einfach Installiert.