Computer - neue und gute Antworten - Seite 4

  • 0
    Gaming-PC 500€
    Antwort von Nvidia4Ever Fragant

    Ich habe mal das hier

    https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

    zusammengestellt. Sollte für die meisten Ansprüche genügen, dir muss aber auch klar sein, dass man mit 500 Euro nicht in den Genuss von jahrelangem sorglosem 4k Gaming kommen kann. Allerdings ist das zum zocken das Beste was ich mir momentan in etwa vorstellen könnte, bei der Preisklasse (kleinere Änderungen immer vorbehalten). Ich gebe dir mal ein paar Vorteile dieser Konfiguration. - Erstmal natürlich das unschlagebare P/L aufgrund der AMD Komponenten, auch wenn ich das Budget um 50 Euro überschritten habe (notwendiges Übel) - Du genießt volle PCIe 3.0 Unterstützung dank FM2+ Sockel und passender Kaveri APU - Das Mainboard bietet 8 DIMM Steckplätze, falls du später nochmal auf 16GB RAM aufrüsten wollen solltest - Prinipiell möglicher Crossfire-Betrieb der APU integrierten Grafikeinheit und der R7 270 (allerdings rentiert sich das meiner Meinung nach nicht wirklich, da du dazu einen 2133MHz RAM nehmen solltest, damit beie Grafikeinheiten gut auf den Speicher zugreifen können, das schlägt natürlich im Preis nieder) - usw. uvm.

    Die SSD die ich eingesetzt habe hat "nur" 256GB. Das hat den Hintergrund, dass auf die SSD eigentlich nur das OS und einige wichtige Programme gehören, die man für den schnellen Betrieb des Systems braucht. Dafür würde auch ein 128GB SSD locker reichen, allerdings habe ich mir das so vorgestellt: Nachdem dein Budget ja nicht so hoch ist, benutzt du die Platte einfach so lange bis du meinentwegen wieder nen 50er übrig hast und kaufst dir davon dann am besten eine externe HDD, 1 oder 2 Terrabyte, wichtiger ist, dass diese USB 3.0 unterstützt, aber das ist heutzutage für den Preis kein Problem mehr. Für ein paar Monate reicht der Platz auf der SSD sicher aus, bis dahin kannst du bestimmt ein bisschen Geld bei Seite legen. So viel von meiner Seite, Frage Wünsche Anregungen entweder unter die Antwort oder gerne auch per PN an mich ;)

    MfG

    Nvidia

  • 0
    Gaming-PC 500€
    Antwort von Slyer Slyer

    Ich habe zwar das Modell meinem Cousin vorgeschlagen, aber anscheinend brauch er erstmal kein Gaming Rechner: http://www.ebay.de/itm/Gamer-PC-System-Intel-Core-i5-4440-Nvidia-GTX650-Ti-1GB-4...

    Bei dem Kauf eines Gamingrehners achte auf ausreichend CPU-Leistung (i5 >2,6Ghz) und eine gute Nvidia Grafikkarte (mindestens 1GB speicher)

    Kommentar von Nvidia4Ever Nvidia4Ever Fragant

    Ok tut mir leid aber da habe ich doch das Bedürfnis mir hart mit einem Stuhl an den Kopf zu fassen. Meine Güte wer gibt DAFÜR 450 Euro aus?? 4GB RAM sind absolut lächerlich in einem sog. "Gamer PC". Die Grafikkarte ist ein Witz. Eine verdammt GTX 650?? Man das ist die schwächste GPU von Nvidia der GTX 600er Reihe. Die schwächste! Was soll daran Gaming sein? Wenn überhaupt hat eine ordentliche Grafikkarte mindestens 2GB Speicher. Die CPU ist im Vergleich dazu extrem ungebalanced - um mal mit Anglizismen rumzuhauen - overpowerd. Und dazu noch total überteuert weil Intel. Nein ich fang jetzt gar nicht erst mit Erklärungen an, sonst platze ich und der Text füllt 3 DIN-A 4 Seiten. Bitte, wenn du nur einen Funken Vertand besitzt, kauf das ja nicht!

    Kommentar von Slyer Slyer

    Mh.. also mich würde deine Erklärung schon sehr interessieren, da ich immer bereit bin was dazu zu lernen ;) Intel ist zwar etwas teurer, ist wie Apple eine Marke die für Qualität spricht. Wenn du dann noch ein 3 Seiten DinA4 Bericht über Apple hast, würde ich mir den auch zur Gemüte ziehen.

    Ich habe mir die Vorraussetzungen des PCs rausgesucht gehabt, weil das neue Spiel The Crew, was Ende des Jahres rauskommt, mit solcher Hardware auf Höchstleistung zu spielen ist.

    Hast du vielleicht zudem ein besseres Angebot?

    Ich bin ehrlich daran interessiert, was du zu der ganzen Geschichte informativ und zielorintiert sagen kannst.

    Kommentar von Nvidia4Ever Nvidia4Ever Fragant

    Sieh dir zunächst mal den Link aus meiner Antwort an, dann hast du mal eine Vorstellung was man für ca. das selbe Geld sonst so kriegt.

    Ok. ich fang mal beim Prozessor an: der i5 4440 bietet 4x3,1GHz und eine Intel HD Graphics-Einheit. Der preislich noch am nächsten liegende AMD A10-7850K für 140 Euro bietet 4x3,7GHz plus eine integrierte AMD Radeon R7 Grafikeinheit. Der von mir ausgewählte A10-7700K bringt die selbe Leistung wie der i5 4440, kostet aber gerade mal 115 Euro. So viel zum Preis-Leistungsvorteil bei AMD. Von besserer Qualität bei Intel, nur weil es teurer ist, kann man auf keinen Fall sprechen. Beide Hersteller gibt es schon ewig und es sind die zwei (fast) alleinigen Konkurrenten im Bereich CPU. Dementsprechend liefern beide Seiten gleich hochwertige Hardware, nur AMD hat eben das deutlich bessere P/L.

    Weiter zur Grafikkarte: Die GTX 650 gehört wie bereits erwähnt nicht nur einer bereits überholten Reihe an, sondern ist auch noch die schlechteste von Nvidia deklarierten "Gaming-GPU" der Reihe. Fakt ist, dass sie im Vergleich zu "richtigen" Gaming-grafikkarten sehr schwach ist und z.B. ein Crisis 3 wenn überhaupt definitv mit niedrigen Einstellungen zum laufen bringen würde. Ich habe diese Systemanforderungen von gamestar:

    Systemanforderungen für 1920x1080, Hohe Details, SMAA 4x Grafikkarte: Geforce GTX 570 oder Radeon HD 6870

    Ich habe in meiner Konfiguration eine AMD R9 270 für 140 Euro verwendet, während die GTX 650 im Durchschnitt für um die 100 Euro her geht. Diese 40 Euro machen einfach einen großen Leistunsunterschied. Dazu kommt, dass die AMD Karte eben der enusen Generation entstammt und damit einfach zukunftssicherer ist.

    Ein Crisis 3 würde laut offiziellen Systemanforderungen 8GB RAM für sehr hohe Einstellungen brauchen. Da denk man ja erstmal, gut sowas anspruchsvolles ist ja klar... ...aber nein. Man sagt so als Faustregel, dass Windows alleine so um die $GB RAM braucht, um richtig flüssig und mit "maximaler Geschwindigkeit" zu laufen. Macht also schonmal etwas drauf. Und dazu kommt dann, dass du beim Zocken ja sicher nicht nur Das Spiel offen hast, sonstern hunderte Hintergrundprozesse und Anwendungen, nur als Beispiel Steam, Firefox usw. usw. Diese Anwendungen, mögen sie noch so klein sein, belegen alle etwas RAM. Firefox und Steam sogar verhältnissmäßig viel. Du siehst also, 4GB Arbeitsspeicher sind absolut lächerlich und machen gerade mal Windoof flüßig, aufwendige Spiele sind da noch ganz weit entfernt. Deswegen sind 12-16GB für Gaming-PCs schon empfehlenswert, allerdings reichen ( für den Anfang und wie gesagt, wenn man das selbe Modul, welches man bereits benutzt nochmal einzeln findet, kann man ja auch jeder Zeit nachrüsten.

    Und letztlich zu dem was du noch gesagt hast

    Bei dem Kauf eines Gamingrehners achte auf ausreichend CPU-Leistung

    (übrigens ein Rechtschreibfehler^^)

    Eigentlich.. nein. Heutzutage wird - und natürlich erst recht bei Spielen - das meiste an Berechnungen von der GPU übernommen. Du kannst es ja selbst testen (ich weiß natürlich nicht welches System du hast) indem du mal ein x-beliebiges Spiel startest und dir dann auf dem Resourcenmonitor die Auslastung der CPU und die der GPU anschaust. Kommt natürlich drauf an welche Komponenten du hast, wenn deine GPU 10-mal stärker als deine CPU ist, dann wundert es mich nicht wenn die CPU am Limit ist und nicht die GraKa^^. Also zählt eher die Leistung der GPU (weshalb die GTX 650 ne gaaanz miese Idee ist).

    Dann muss man aber noch auf andere Dinge achten, wie z.B. darrauf, dass das Mainboard und die CPU aktuell sind, um heutige Standards einhalten zu können, um beispielsweise PCIe 3.0 Unterstützung für verbesserte Leistung der Grafikkarte zu erreichen braucht man bei AMD ein Mainboard (natürlich mit FM2+ Sockel), welches mit einem A88X Chipsatz ausgestattet ist und eine dazu passende APU der Kaveri Reihe (wie in meiner MF Konfiguration enthalten). So und nur so (hm ok es gibt die Möglichkeit mit speziellen Boards auch bei einem AM3+ Sockel eine art "virtuelle Unterstützung" zu bekommen, aber das ist nicht das Wahre und hat eben nicht eine all zu große Leistungsteigerung zur Folge) kann man momentan PCIe 3.0 Unterstützung bei AMD erreichen. Auf solches Zeug muss man auch achten. Der Kerl bei deinem eBay Verkauf gibt nichtmal an, welches Mainboard bzw. welcher Chipsatz an Bord ist (wahrscheinlich weiß ers selber nicht). Könnte sein, dass du trotz 4Gen Intel CPU keine PCIe 3.0 Unterstützung hättest.. wär ziehlich blöd oder? ^^.

    Nun gut, das solls erstmal gewesen sein.

  • 1
    Gaming-PC 500€
    Antwort von Nvidia4Ever Fragant

    N Link wär noch nett ;)

  • 0
    Mein Computer kann sich mit keinen Spiel-Server verbinden
    Antwort von Fugenfuzzi Fragant
    Deswegen muss es an den Routern liegen.

    Router komplett resetten ( Werksseitige Einstellungen) ,neu einrichten. Einwähldaten eintragen ,Verbindung normal mit Browser testen(Firewall im Router Deaktiveren) .Wenn Ok Spiel neu Installieren , Verbindung testen. Danach ist das Problem vom Tisch. Wenn Handbuch nicht zur Hand vom Router ,Herstellerseite aufrufen und dort sich die Unterlagen ziehen. Je nach Modell stehen auch die Standard Zugangsdaten für den Router ( intern) auf dem Gehäuse des Routers (Rückseite) . vor allem wenn es Telekom Router sind.

    Kommentar von FusionMasterX FusionMasterX

    Vielen dank! Ich werde es sobald wie möglich versuchen

  • 3
    Erneute Frage zu Windows 7
    Antwort von compu60 Fragant

    Gibt eigentlich keine Demo Version von Windows 7 .
    Wenn du den Key hast nutze doch einfach den Download der ISO passend zum Key.
    http://www.chip.de/artikel/Windows-7-Neu-installieren-mit-kostenlosem-ISO-2_4635...

  • 0
    Erneute Frage zu Windows 7
    Antwort von boriskonig boriskonig

    Was willst du genau mit dem Bootcamp machen? Kenn ich nur von dem Apple mit dem Bootcamp.

    Kommentar von Theapplefuture Theapplefuture Fragant

    Ich habe einen Mac und wollte auf diesem dank der Windows 7 Demoversion und einem Lizenzkey Boot Camp nutzen Geht das?

    Kommentar von sphxx sphxx Fragant

    ...lad dir doch einfach eine "richtige" Windows 7 ISO runter und benutz die. Kostet ja auch nix.

    https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-windows_install/wo-k...

  • 1
    Bester Gaming-PC unter 600€
    Antwort von Fugenfuzzi Fragant

    Das Beste gibt es nicht es gibt nur Hardware die an bestimmte vorgaben des Anwenders angepasst ist.

    Eine Aufstellung von Komponenten :

    • CPU/APU: AMD/ATI APU A10-7850K oder A10-7700K
    • Kühler: Scythe Ninja,Mugen,ZZTop ( je nach Buget)
    • Ram: DDR3 PC 2133 CL9 mit 8 oder 16 GB (4X2,2X4,4X4,2X8,etc.)
    • Mainboard: Asrock Extreme 4 oder 4 + mit A88X Chipsatz
    • Grafik: AMD/ATI R9 280 mit oder ohne X oder R9 290 mit oder ohne X ( je nach Buget)
    • PC Gehäuse freie Wahl ,sollte nur Minimum 20 cm breit sein.
    • Festplatte : Freie Wahl,sollte aber SATA III sein
    • Falls gewünscht freie Wahl SSD für das OS.
    • Laufwerk freie Wahl ob BD oder DVD Brenner
    • Netzteil Corsair 650 Watt , oder wenn man auf sicher gehen will Enermaxs Platimaxx Serie mit 650 Watt. Kostet aber eine Stange mehr Euros ,dafür hat man das Maximum an Sicherheit im Netzteil Bereich.
  • 2
    BluescreenView weis nicht was ich machen soll
    Antwort von buenys buenys
    Kommentar von sphxx sphxx Fragant

    Gleich viel besser ;-)

    Der angezeigte Fehler 116 lässt auf ein Problem mit dem Grafiktreiber schließen. Details und mehr:

    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/hardware/ff557263%28v=vs.85%29.a...

    ...gut, da steht aber auch nicht wie man das Problem los wird, daher mal was ich jetzt an deiner Stelle machen würde:

    a) Es hat wohl nix damit zu tun, aber wenn man den PC öffnen kann ohne sich über Garantieprobleme Gedanken machen zu müssen, dann würd ich mal den Einbau und Anschluss der Grafikkarte prüfen. Und evtl. auch mal die BIOS-Einstellungen bzgl. Grafik einsehen - sofern vorhanden. Kann nicht schaden.

    b) Alles was aktuell an Grafiktreibern oder sinnverwandter Software installiert ist (Physix, ...) deinstallieren und den PC neu starten.

    c) Den aktuellen Grafiktreiber deiner Karte runterladen, direkt bei Nvidia. Sollte Version 340.52 sein - rausgekommen am 29.07.2014. Den dann installieren - neustarten - testen.

    d) Wie dir vielleicht aufgefallen ist trägt der Treiber ein sehr aktuelles Datum - der is recht frisch. Und es muss nicht zwingend der Fall sein dass ein neuer Treiber der "bessere" ist - manchmal schleichen sich da eben auch Fehler ein, manchmal sind die alten Versionen zu bevorzugen. Daher findest du bei der Nvidia-Treiber-Webseite auch den Link "BETA-Treiber und Archiv" - da findest du auch ältere Treiber für deine Grafikkarte. Wenn der aktuellste Treiber weiterhin Probleme bereitet würd ich mal nen alten Stand ausprobieren. Die sind da schön nach Datum gelistet, da kann man ja mal Versionssprünge in drei oder sechs Monatsschritten ausprobieren.

    e) Mir sind Fälle bekannt, bei denen Treiber für andere/ältere Windows-Versionen besser funktioniert haben als die eigentlich dafür vorgesehenen. Da gibts dieses Notebook, bei dem die Grafikkarte unter Windows 7 nur dann problemlos läuft wenn man nen Vista-Treiber nutzt... und ähnliches Zeugs. Ist eventuell auch was, was man mal ausprobieren kann.

     

    Wenns damit nicht will, dann wär der nächste Schritt vielleicht die Grafikkarte - sofern möglich - an nem anderen PC zu testen. Nur um sicherzustellen dass die Karte selbst funktioniert.

     

    Wenn dir das jetzt etwas zu unspezifisch vorkommt: ...solche Fehlercodes sind (leider?) nunmal allgemein. Die grobe Richtung besagt ein Problem mit dem Grafiktreiber - um die Details muss man sich selbst kümmern (...oder jemanden bezahlen damit er seinen Job macht).

    Wenn du die Situation, in der dieser Fehler auftritt, möglichst exakt eingrenzen kannst, dann gibts vielleicht die Möglichkeit auch die Problembehebung etwas genauer ausfallen zu lassen.

    Ich bin zum Beispiel gerade darauf gestoßen dass es einen Windows 7-Bug gibt, der das ebenfalls verursachen könnte - aber eben nur wenn die Symptome deines Problems auch denen des Bugs entsprechen. Siehe:

    support.microsoft.com/kb/2400157

     

    Zuletzt:

    ...dir wird angezeigt dass das Problem mit der Datei "dxgkrnl.sys" zu tun hat. Blind geraten könnte man auch drauf tippen dass das mit DirectX zusammenhängt und da mal ne aktuelle Version aufspielen.

  • 1
    Mein Computer kann sich mit keinen Spiel-Server verbinden
    Antwort von Dingo Fragant

    Verbindungsprobleme sind aber nicht nur einseitig seitens User verursacht, es kan auch am Gameserver liegen (hatte ich auc mit CoD1, da war der Server oft so überfüllt da hieß es oft Server down. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit über die Steam Community/Hilfe etwas zu erfahren

    Kommentar von FusionMasterX FusionMasterX

    Nein es liegt definitiv bei mir. ich habe es mehrmals versucht

  • 1
    GTA 5 PC VORAUSSETZTUNGEN
    Antwort von Dingo Fragant

    AMD Vision Control Center nutzen und GPU evt. etwas übertakten, nicht viel aber möglich dass es nötig wird. Wenn das System sonst gut funzt sollte das eigentlich zu spielen sein.

    Prinzipiell kann man jedoch davon ausgehen, dass ein aktueller Quad-Core mit mindestens einer Radeon 7870 oder GTX 670 und 8 GB RAM als empfohlene Bedingungen gehandelt werden könnten. Außerdem bleibt offen, inwieweit es eventuell einige Zusatzinhalte für die PC-Version von GTA 5 gibt, sei es in Form von DLCs oder dergleichen, und ob vielleicht ein paar Änderungen in der Story oder den Nebenaufgaben eingefügt werden.

    Kommentar von Dingo Dingo Fragant

    Aktuelle Quadcore CPUs haben aber schon 4-4.4 GHZ und da kann ebenso eine Übertaktung nötig sein, dort mehr als bei der 7870 geht aber ebenfalls mit dem Vision Control Center!

    Kommentar von DenisRussia123 DenisRussia123

    ok hab mir das mit dem übertakten mal angeschaut. ja ich bin auch sehr gespannt was die PC version noch spezielles mitbringt, außer dem was im trailer gezeigt wird, aber ich mach mir da keine großen hoffnungen.. :)

  • 0
    Bester Gaming-PC unter 600€
    Antwort von Nvidia4Ever Fragant

    Hm ob du bis 600€ ein verbuggtes Stück Programmierschei** von Battlefield 4 auf all zu hohen Einsellungen spielen können wirst bleibt fraglich, aber ich habe vor kurzem dieses System zusammengestellt:

    https://m.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/1...

    Das ist so ziehmlich das Beste was für den Preis momentan drin ist. Man könnte den RAM noch auf 8GB runter setzten und dafür bei der Grafikarte in eine R7 270X oder sogar eine R9 280 investieren. Beim Bildschirm solltest du nach guten Angeboten schauen, Monitore sehe ich oft gut runter reduziert auf Liveshoppingseiten, eBay etc. pp. Mit etwas Glück und Gedult kannst du da echt ein tolles Schnäppchen machen ;)

    Kommentar von Fugenfuzzi Fugenfuzzi Fragant

    Das Board hat nur 2 Ram Steckplätze. Das Extreme 4+ vom gleichen Hersteller hat 4 Ram Steckplätze und kostet gerademal 8-9 Euro mehr. das Xilence Netzteil hat eine hohe Restwelligkeit und unter Last wird es auch nicht besser ,was auch so zu Fehlfunktionen führen kann ,da ist ein Corsair mit 650 Watt besser. Bei den heutigen Preisen der SSD ist klar das eine 256 GB hermuss :-). ne 64 GB würde auch reichen und dazu eine 1 oder 2 TB Konventionelle Platte SATA III . der Speicher ist Ok nur wenn man die Integrierte Grafikeinheit nicht aktivert. Will man die Integrierte Grafik auf der AMD APU mit nutzen muss mindestens PC 2133 Speicher her.

    Kommentar von Nvidia4Ever Nvidia4Ever Fragant

    Hm gut ich bin jetzt kein Mainboard Fetischist, wenn du sagst das deutlich bessere geht für nur nen 10er mehr her, dann sag ich mal ok. Zu der Sache mit dem Speicher: Ich weiß ja nicht wie es anderen da geht, aber ich habe in meinem PC, den ich primär zum Zocken verwende noch nie die in der APU enthaltene Grafikeinheit genutzt.. wozu auch? Und wenn man sich die Preise eines 2133er RAMs mal anschaut, halte ich das auch nicht für all zu rentabel.

  • 0
    GTA 5 PC VORAUSSETZTUNGEN
    Antwort von Nvidia4Ever Fragant

    Sieht recht gut aus, wenn du mich fragst. Also an der APU wirds sicher nicht scheitern. Die Grafikkarte scheint mir noch das problematischste am System, die ist schon ein Bisschen älter. . Und außerdem hast du keine PCIe 3.0 Unterstützung bei dem System.. das könnte eng werden, zumal neuere Spiele diesen Standard selbstverständlich immer mehr ausnutzen. Aber was meine Erfahrungen angeht haben gute Systeme so wie dieses bis jetzt immer auch die folgenden Jahre und Anforderungen ganz gut wegesteckt, ich bin mal zuversichtlich, dass deine Kostedas Ding shaukelt ;)

    Kommentar von Dingo Dingo Fragant

    Wo siehst du eine APU?

    Kommentar von Nvidia4Ever Nvidia4Ever Fragant

    Whops.

    Kommentar von DenisRussia123 DenisRussia123

    hm ok hört sich ja jetzt erstmal ganz gut an :) aber im schlimmsten fall, werde ich denn zumindest die standart grafik haben können? weil ich in letzterzeit sehr verunsichert wurde, dass AMD prozessoren etc für Spiele schlecht sind..

    Kommentar von Dingo Dingo Fragant

    Nö nicht AMD sondern zu schwache Prozzis, ausgereizt schafft der 8320 das aber auch.

    Kommentar von Nvidia4Ever Nvidia4Ever Fragant

    @ DennisRussia123 Wer hat dir denn den Unfug erzählt. Naja gut, die Bulldozer sind halt eher für Server gedacht, und die ganze Sache mit den Integer-Berechnungen und dem seltsamen lvl1 und lvl2 Chache Verhalten ist nicht das Gelbe vom Ei, aber bei der Leistung, die so ein Octa-Core Prozessor bringt, sollte man sie auch nicht in ihrer vollen Schönhiet nutzen können (^^), ist doch sehr groß. Die AMD Grafikkarten (sowie auch die neueren Kaveri APUs) sind vom P/L weit überlegen und machen einen tollen Job, auch bei Spielen. Ich denke du wirst das Spiel auf jeden Fall mit mittleren Einstellungen schaffen, wahrscheinlich auch mit hohen. Und falls nicht, kann man immernoch ne bessere GraKa anschaffen ;)

    Kommentar von DenisRussia123 DenisRussia123

    Alles klar danke für eure schnellen und hilfreichen antworten :) bin dann mal gespannt :))

  • 0
    BluescreenView weis nicht was ich machen soll
    Antwort von Fugenfuzzi Fragant

    Sorry aber das Bild ist in so einer mieser /schlechter Quali ,das man darauf nichts erkennen kann.

    Kommentar von DrErika DrErika Fragant

    Ich bin ja der Meinung, man kann auf dem Bild leider nichts erkennen.

    Kommentar von sphxx sphxx Fragant

    Na hallo, man erkennt doch absolut problemlos dass hier Windows 7 genutzt wird! ;-)

    Kommentar von sphxx sphxx Fragant

    ...und auch dass sehr warscheinlich die Anzeige eines Nirsoft-Tools gezeigt werden soll. Die sehn doch absolut überwiegend so aus :-)

    Nachtrag: ...achsooo, "Bluescreenview" ist der Name des Programms. Sach ich doch, Nirsoft!

  • 0
    BluescreenView weis nicht was ich machen soll
    Antwort von Slyer Slyer

    Lade das Bild mal mit einer höheren Auflösung hier ins Forum.

    Zu dem Reboot deines Rechners kann es sein, dass du dir eine Schadsoftware eingefangen hast die deinen Rechner nach einer bestimmten Zeit neustarten lässt. Solche tools, die man ganz leicht selber schreiben kann, sind echt lästig.

    Lass mal das Programm Spybot Search & Destroy durchlaufen und nach der Ursache (Datei) suchen.

    Zudem kannst du auch in dem Taskmanager Prozesse beobachten, die nicht zu dem Windwos-Prozessen gehört.

    Kommentar von sphxx sphxx Fragant
    Lade das Bild mal mit einer höheren Auflösung hier ins Forum.

    Ich glaub das Problem liegt weniger am erstellten Bild, sondern daran was diese Plattform hier daraus macht.

    Alternative Hoster sind definitiv die bessere Wahl.

    Kommentar von smatbohn smatbohn Fragant
    Lade das Bild mal mit einer höheren Auflösung hier ins Forum.

    ... oder schlag' doch mal eine Drehtür zu ...

  • 0
    BluescreenView weis nicht was ich machen soll
    Antwort von DrErika Fragant

    Auf dem Bild kann man leider nichts erkennen. Was genau steht da denn?

  • 0
    Gibt es irgendwo einen Ort wo nicht gespeicherte Datein einzusehen sind?
    Antwort von boriskonig boriskonig

    Im Windows Ordner, da steht alles drin.

    Kommentar von sphxx sphxx Fragant

    ...hätte dort gerade die Kontodaten des Herrn Ecclestone gesucht - leider ergebnislos.

    "Alles" ist aber auch einfach ein so großer Begriff...

  • 0
    Gibt es irgendwo einen Ort wo nicht gespeicherte Datein einzusehen sind?
    Antwort von Fugenfuzzi Fragant
    Gibt es irgendwo einen Ort wo nicht gespeicherte Datein einzusehen sind?

    Wenn nichts gespeichert wurde kann man auch nichts einsehen. Temporäre Informationen werden Vorübergehend gepuffert und wenn Sie nicht mehr Verwendung finden oder das Programm geschlossen wird, werden diese Informationen gelöscht. Selbst wenn man Dateien hat oder Berichte die über 50 Jahre alt sind ,so wird man nur das Original wiederfinden höchstens falls eine Info wann zuletzt die Datei mal aufgerufen wurde ,das wars auch schon.

  • 2
    Gibt es irgendwo einen Ort wo nicht gespeicherte Datein einzusehen sind?
    Antwort von sphxx Fragant
    Gibt es irgendwo einen Ort wo nicht gespeicherte Datein einzusehen sind?

    ...man könnte mal irgendwo im Void...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Void_%28Astronomie%29

     

    "Nicht gespeichert"..?
    Keine Chance, denn wie schon besagt: es wurde ja nie etwas gespeichert ;-)

    (Ja, doch - natürlich kann man auch tatsächlich nicht gespeicherte Dinge zum Vorschein bringen, aber ich denke wir reden hier nicht von forensischer Datenaufbereitung, sondern von Situationen und Möglichkeiten im Alltag eines Heimanwenders... - und was bedeutet eigentlich "speichern"..?)

     

    "Womöglich gespeichert, aber nichtmehr auffindbar"..?
    Wenn sich irgendwann mal, irgendetwas abgespeichert auf einem Datenträger befunden hat, dann besteht Hoffnung.

    Stichwort: "Recovery". Datenrettung.

    Dabei ist die Vorgehensweise wichtig - also erst genau informieren, dann handeln. Kann sonst alles noch schlechter machen.

     

    "Offenliegende Daten", ich nenn das jetzt mal so, befinden sich versteckt in irgendwelchen Verzeichnissen auf der Festplatte - nur man weiß eben nicht wo. Für derart "verschwundene" Daten reicht ein geeignetes Suchprogramm, das hier wäre meine Wahl:

    mythicsoft.com/filelocatorlite

    ...und dort dann angeben wo gesucht werden soll (Einzelne Festplatten, bestimmte Verzeichnisse, überall, ...) - und so gut es geht angeben was gesucht werden soll (Dateien mit ner bestimmten Endung oder einem bestimmten Namen, oder einfach leer lassen um ALLES zu suchen)

     

    "Verborgene Daten", wie ich mal dazu sag, haben sich irgendwann mal auf einem Datenträger befunden - wurden von diesem aber wieder entfernt, ob gewollt oder nicht.

    Auch da kann es Rückstände der Daten geben, die sich wiederherstellen lassen. Es gibt viele kostenfreie und kostenpflichtigen Lösungen um nach solchen Daten zu suchen, anfangen würd ich wohl mal damit:

    piriform.com/recuva

    ...ein kostenfreies Tool.

     

    Generell gilt: Je mehr am Gerät gemacht wird, an dem die Daten verschwunden sind, desto geringer die Chance auf ne erfolgreiche Wiederherstellung.

    (Sprich: Daten, die letzte Woche verschwunden sind, lassen sich besser retten als Daten, die vor nem halben Jahr gelöscht wurden - wenn das Gerät in der Zwischenzeit weiter genutzt wurde.)

     

    Und naja... mittlerweile werden Daten schon wirklich an vielen Stellen gespeichert, vielleicht hat auch die NSA ne Sicherungskopie von deinen Unterlagen, sehr warscheinlich sogar... aber da kann man halt auch nicht anrufen und um Herausgabe bitten.

    Ein Computer vergisst nicht, oder?

    Gaaanz heiße Frage, die auch schon seit geraumer Zeit umstritten diskutiert wird. Die Frage, die sich stellt, bezeiht sich nur eher auf das Internet und das "Recht auf Vergessen". Heikle Sache.

    Ähja, zu deiner Situation: ...naja, du solltest weiterhin davon ausgehen dass dein PC auch mal was "vergessen" kann - sprich, dass Dinge tatsächlich auf nimmerwiedersehen verschwinden können.

    Aber mal ehrlich:

    Mein Doktorvater [...]

    Wer bitte schreibt schon ne Doktorarbeit und hat diese sowie sämtliche Unterlagen dazu nicht stets Synchron an mindestens drei unabhängigen, redundanten Stellen gespeichert?

    Ich mein ja nur - gerade wenn es um wichtige Dinge geht ists eben nicht mehr einfach nur mit ner Festplatte oder nem USB-Stick getan.

    Kann man sich mal separat dazu informieren, um dem "vergessen" der Maschinen vorzubeugen...

    Grüße!

  • 0
    Gibt es irgendwo einen Ort wo nicht gespeicherte Datein einzusehen sind?
    Antwort von Nvidia4Ever Fragant

    Bitte etwas genauer. Was meinst du mit gespeichert? Bzw. wie geöffnet und angeschaut? Heruntergeladen und dann mit einem Textberarbeitungsprogramm geöffnet? Dann muss der Browser sie gespeichert haben. Welcher Browser? Welches Textberarbeitungsprogramm? Oder mit PDF? Wie gesagt bitte nochmal genauer.

  • 1
    Gibt es irgendwo einen Ort wo nicht gespeicherte Datein einzusehen sind?
    Antwort von Dingo Fragant

    Schau im Windows Ordner unter Temp/Prefetch nach, evt. sind die da drinne!