Computer - neue und gute Antworten

  • PayPal Konto?
    Antwort von reschif ·

    Paypal ist nur sinnvoll möglich,wenn du dein dortiges Konto mit einem Bankkonto oder/und mit einer Kreditkarte verbindest. Zahlungen kannst du nur auf ein Bankkonto von Paypal erhalten, welches der Firma bekannt ist. Viele Firmen bei denen du mit Paypal bezahlst, liefern nur an die dort hinterlegte Adresse. Lies dir die AGB genau durch und überlege, ob Betrug sinnvoll ist.

    Kommentar von AnnaRisma ,

    Pfeil hoch! Aber "Betrug" ist doch ein seeehr "großes" Wort ...

    Warum soll eigentlich in Zeiten des Internets der anonyme Kauf irgendwelcher Produkte plötzlich unmöglich sein? Jahrhundertelang habe ich meine Fix-und-Foxi-Hefte anonym gekauft, was wäre ich von den "coolen" Typen gehänselt worden, wenn die gewusst hätten, dass ...

    Und heute geht ein Händler pleite, wenn er keine IT-Verkaufsstrategie mit einhergehender Totalentkleidung seiner Kunden ... ? ...

    Warum? Wer bestimmt so etwas? Und warum sollte das auch nur den Hauch von "Betrug" ... wenn es einfach so läuft wie früher ... Geld gegen Ware, basta! ... ?

    Leider kann ich die Antwort nur bestätigen ... eine einigermaßen sinnvolle Nutzung PayPals ist ohne Konto (fast) unmöglich. Aufladung von einem paysafecard-Guthaben ist nur über ziemlich verworrene Umwege möglich (wenn überhaupt) ... und unsicher ...

    Und dann bleibt noch das Problem, dass du ja beim Errichten eines PayPal-Kontos irgendwelche Angaben machen musst ... inwiefern die ausgedacht sein dürfen/können, muss einerseits eruiert werden und andererseits rechtlich geklärt. Klar sein dürfte, dass die anonyme Nutzung derartiger Bezahldienste zu betrügerischen Zwecken illegal ist ... es sei denn, du bist Politiker o. ä.

    Aber was ist mit der Nutzung ohne kriminelle Absicht? Nach meinem Dafürhalten dürfte das in einem Rechtsstaat kein Problem sein.

    Du musst einfach noch ein Weilchen abwarten, bald gibt es Anonymisierungsdienste und anonyme Bezahlmöglichkeiten.

    Bis dahin solltest du dir ein Konto zulegen und einfach in den sauren Apfel beißen. Ist eh schon zu spät, dank unserer "Facebook-Intelligenz" gibt es sowieso schon Dossiers über jeden, da steht eine Menge Unsinn drin ... und wenn bald "Alternative Faschisten Deutschlands" in die Regierungsverantwortung gewählt werden, ist es völlig wurscht, ob du nun wegen des Kaufs eines Sachbuchs über Demokratie oder weil sich in deinem Stammbaum ein Nichtarier findet, frühmorgens aus dem Bett geklingelt wirst ...

  • Wie installiere ich am besten truecrypt auf mehreren OS?
    Antwort von Silberfan ·

    Mir stellt sich eigentlich die Frage warum das ganze ? . Linux selbst ist an sich so sicher im Vergleich zu Windows das eher Windows draufgeht als das Linux durch irgendwas Externes attackiert werden kann.

    Wenn du Defintiv ein sicheres oder ein Linux haben willst wo du weißt was da alles für Prozesse ablaufen und was da intern vor sich geht. Dann solltest auf vorab angebotene Vorgefertigte Linux Distributionen verzichten.

    Nimm dann Arch oder Gentoo Linux ,aber Warnung vorweg .Hier solltest echt Ahnung von der Materie haben sonst schmeißt gleich bei der Installation alles wieder von der Platte. Bei Arch Linux kannst soweit auch hergehen und Expilzit in den Bootvorgang eingreifen sowie alle Programme die du nutzen willst separat Installieren. Abhängigkeiten musst selbst Nachladen oder (je nach Programm) wird es mit Installiert. alles was du brauchst wird Installiert bzw. musst du Händisch über Terminal machen. Im Grunde genommen ein Riesenaufwand was Extremst viel Zeit  beansprucht. Daher sollte man auch wissen was man da tut bevor man sich das antut.

    Ich selbst als Debianer Linux Admin mit Mehrjähriger Erfahrung im Linux Bereich ,stoße da schon bei Arch Linux  an meine Grenzen !

  • Wie installiere ich am besten truecrypt auf mehreren OS?
    Antwort von Silberfan ·

    Am einfachsten ist du erzeugst einen "Public" Key" und setzt diesen auf beiden Systemen ein ,dann sollte sowas auch funktionieren.

    Eine Variante wäre das du z.B: unter Linux beides verschlüsseln lässt und  einen "Public Key" generieren lässt. Diesen setzt du bei beiden (Linux und Windows) ein ,dann sind auch beide  Betriebssysteme Nutzbar.

    Aber wie erwähnt es ist nur eine von vielen Möglichkeiten.

    Andere Varianten findest z.B. hier :

    https://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/Dualboot\_verschl%C3%BCsseln/


  • Mein PC startet nicht mehr, alle Lüfter drehen sich 10 sec und 5 sec. Könnt ihr mir bitte weiter helfen?
    Antwort von Balubeere ·

    Das hört sich ganz nach einem fehlerhaften Steuergerät durch Kurzschluss an. Der PC erhitzt sich zu schnell und die Lüfter können das Problem nicht beheben. Daher wird sich der Prozessor zu schnell aufheizen und dann sich abschalten. 

    Laut http://prozessoren-vergleichen.de/news/ sollten die Platinen und untersucht werden und auf jeden Fall das Netzteil ausgetauscht werden. Mehr fällt mir auf den ersten Blick leider nicht ein. 

  • Festplatte lässt sich nicht wiederherstellen, CyberlinkPowerRecover funktioniert nicht, was kann ich tun?
    Antwort von dirk91 ·

    Hallo Linii, 

    Willst du mit  'CyberlinkPowerRecover' die Benutzerdaten auf der FP wiederherstellen?  Wenn diese Software nicht funktioniert, kannst du andere probieren, Recuba oder easeus data recovery. Recuva ist kostenlos, EaseUS DRW hat Vollversion. Mit Recuva kann man die normale Dateien wiederherstellen. Aber wenn man die etwa komplizierte Daten zurückholen wollte, ist EaseUS Data Recovery Wizard viel stärker als Recuva. Hier eine ausführliche Anleitung: 

    http://www.easeus.de/daten-wiederherstellen/geloeschte-dateien-von-windows-10-wi...

  • wir verknüpfe/synchronisiere ich meine Geräte?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Das wäre ein typisches Anwendungsszenario für einen Cloud-Speicher. Da gäbe es von den Branchenführern Apple iCloud, Google Drive, Dropbox oder Microsoft OneDrive. Diese Dienste haben für Smartphones und Computer entsprechende Client-Apps, die die Synchronisierung durchführen. Das ganze geht dann zwangsläufig via Internet, was nichts schlechtes sein muss, da du so nicht mal ein VPN einrichten musst. Einfache Internetverbindung genügt und es funktioniert überall auf jedem Gerät.

    Allerdings... hat das natürlich auch seine Nachteile. Die Dateien hast du dann zwar lokal (mit Kopien auf jedem Gerät), aber für das synchronisieren brauchst du zwingend eine Internetverbindung. Auch die Tatsache dass deine privaten Daten auf irgendeinem fremden Server gespeichert werden über den du keine Kontrolle hast bereitet vielen Menschen Bauchschmerzen bzw. ist für einige völlig inakzeptabel (wie für mich).

    In dem Fall bleiben dir aber weitere Optionen: deinen eigenen Cloud-Dienst aufbauen z.B. mit ownCloud. Das ist ein Programm das auf einem Webserver installiert werden muss (entweder musst du dir einen mieten oder du stellst dir einen Rechner ins LAN der das macht). Auch für ownCloud gibts Client-Programme (für iOS, Windows, Linux, etc) und eine Weboberfläche die prinzipiell genauso funktionieren wie iCloud und co. Nur dass du die volle Kontrolle über deine Daten behälst. Hier musst du dann allerdings mit VPN arbeiten wenn du auch das Heimnetz verlassen willst (z.B. für den Zugriff des iMacs an der Arbeit).

    Was Hardware angeht: Willst du die Heimlösung brauchst du einen kleinen Rechner mit Festplatte(n) und Webserver auf dem ownCloud laufen kann. Das kannst du dir selber bauen wenn du etwas Ahnung von Computern hast. Ich hab mein NAS für knapp 200€ selber gebaut mit einem AM1-Mainboard, etwas RAM und einem günstigen Gehäuse, zzgl. Festplatten. Wenn du das nicht willst oder kannst gibts auch fertige Systeme die etwas mehr kosten von QNAP, Synology oder WD. Da muss man aber aufpassen ob man ownCloud darauf installieren kann. Die eingebauten Cloud/Synchronisierungs-Funktionen sind meist nicht so vielseitig und können ggf. nicht das was du willst. Deswegen ist es am besten wenn man selber baut und daher kann ich auch kein fertiges System empfehlen.

    Du kannst dir eine Demo anschauen auf der Herstellerseite von ownCloud. Das Programm gibts natürlich auch in Deutsch, da muss man nur die gewünschte Sprache einstellen. https://owncloud.org

    Kommentar von Frage99 ,

    Hi, danke für die ausführliche Antwort. 

    In dem Fall tendiere ich eher zu einer NAS Lösung, da mir diese sicherer erscheint. 

    Wenn ich diese als Zentralen Speicher für meine Geräte verwende kann ich theoretisch auch meine Festplatten in den Geräten gegen SSD's tauschen oder? 

    dann mache ich mich mal auf die Suche nach einem fertigem NAS System welches ich auf über VPN erreichen kann. 

    Falls jemand eine Empfehlung hat freu ich mich natürlich :)

    Kommentar von mirolPirol ,

    Am besten (aber auch teuer) sind die von QNAP oder von SYNOLOGY, besonders letztere arbeitet sehr gut mit Apple-Geräten zusammen - aber auch mit anderen Systemen.

    Kommentar von FaronWeissAlles ,

    Wenn ich diese als Zentralen Speicher für meine Geräte verwende kann ich theoretisch auch meine Festplatten in den Geräten gegen SSD's tauschen oder?

    Klar, kannst du machen. Wenn du deine Daten aufs NAS auslagerst brauchst du auf den einzelnen Geräten evtl. keinen all zu großen Speicher mehr und kannst SSDs einbauen und von den Geschwindigkeitsvorteilen profitieren.

    Denk dran, dass es 2 verschiedene Ansätze gibt wie du auf die Dateien organisieren kannst: als Netzwerklaufwerk (SMB bzw. AFP-Protokoll bei Apple) oder lokale Kopie mit Synchronisierung (ownCloud, Dropbox und co). Bei letzterem sind Kopien der Dateien auf den Geräten die auf dem selben Stand gehalten werden, es braucht entsprechend Speicherplatz aber du bist flexibler, da keine Netzwerkverbindung benötigt wird für den Zugriff. Während der andere Ansatz für jeden Zugriff Netzwerkzugang zum NAS erfordert, aber kaum Speicher auf den Geräten erfordert und ohne extra Synchronisierungssoftware funktioniert.

    Ein NAS erfordert trotzdem Backups, vor allem wenn du alle deine Dinge zentral an einem Ort speicherst. Da willst du Kopien haben falls doch mal der Super-GAU eintritt (kannst ja evtl. deine freiwerdenden Platten regelmäßig bespielen und in den Schrank legen).

    Synology und QNAP sind so ziemlich die Marktführer für Fertig-NAS für den Heimgebrauch.

  • Wie findet ihr diese Zusammenstellung und das Aufrüstpotential für eine bessere Grafikkarte in ca. 2 Jahren?
    Hilfreichste Antwort von FaronWeissAlles ·

    Wenn beim Monitor nicht explizit dabei steht dass ein Monitorkabel im Lieferumfang ist solltest du keins erwarten. Im Handbuch des Monitors ist das Kabel als Zubehör gelistet, was darauf hindeuten kann dass es nicht inklusive ist.

    Bzgl. Kühlung erwarte ich keine Probleme.

    Die Grafikkarte hat einen DVI-I Dual-Link Port. An dem kann man alle anderen DVI-Kabel anschließen bzw. alle DVI-Modi betreiben. Also egal was du für einen DVI-Port am Monitor und welches DVI-Kabel du hast, das passt an die Grafikkarte. Nur auf der anderen Seite musst du aufpassen: wenn der Monitor nur DVI-D hat kannst du ein DVI-I-Kabel nicht anschließen

    Ich sehe du hast das NT schon im Vorfeld so dimensioniert für späteren GraKa-Upgrade. Was aber problematisch werden kann ist die Leistung des i3. Wenn du später eine GTX 1080 einbaust wird der Prozessor zu schwach sein um mitzuhalten und du musst doch 2 Teile wechseln. Ich würde hier wenigstens auf einen i5 gehen oder AMD-seitig auf einen FX-8350 oder so. Und das nicht nur wegen des späteren Upgrades. Minecraft fordert schon etwas von der CPU. Die GTX hilft dir da nur bzgl Shader.

    DX12 hat nichts mit dem Prozessor zu tun, sondern mit der Grafikkarte. Die muss DX 12 können. Und das kann die 750 (glaub ich) nicht. Da musst du dann mind. auf die 900er gehen bzw. auf die neuen 1000er. Die DX-Angabe beim Prozessor hat nur dann Relevanz wenn du die integrierte Grafikeinheit nutzen willst (was du ja offensichtlich nicht vor hast)

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von DerLappen ,

    Danke für die Antwort.

    Er zockt Minecraft aufm Laptop mit 15 FPS ohne Shader in sehr niedrigen Einstellungen, er will nur dass es mit Shader halbwegs flüssig läuft, sogar 40 Fps würden ihm reichen^^. Viel Geld möchte er nicht ausgeben eine 1080 wäre in seinem Fall nicht drinne, daher denke ich, dass das Netzteil für zukünftige Karten reichen sollte, wobei ich mir Gedanken um die Qualität mache.

    Kommentar von computernerd11 ,

    ne gtx 1080 wäre echt empfehlenswert
    hat asus gerade sogar ein gewinnspiel :)
    viel glück euch
    https://wn.nr/8wg487

  • Wie findet ihr diese Zusammenstellung und das Aufrüstpotential für eine bessere Grafikkarte in ca. 2 Jahren?
    Antwort von DerLappen ·

    PS: Der für den ich den Pc zusammengestellt habe möchte erstmal nur Minecraft mit shader zocken, der Pc soll aber auch für die nächsten Jahre reichen und möchte höchstens die Grafikkarte austauschen. Ich bin vom Athlon x4 860K oder dem fx 6300 nicht so überzeugt, oder wäre der athlon die bessere Wahl, evtl auch wegen Directx12?



  • .Net Framework 3.5 installieren geht nicht?
    Antwort von AnnaRisma ·

    Hallo julian,

    wenn ich das jetzt freihändig richtig zusammenbekomme, bringt W10 das dotnet 3.5 bereits mit ... es wird nur nicht (vollständig) mitinstalliert.

    Klicke mal mit der rechten Maustaste auf den Startbutton und dann - normal mit der linken - auf "Systemsteuerung". Falls noch nicht geschehen, stellst du die Ansicht oben rechts auf "(kleine) Symbole" um und klickst auf "Programme und Features".

    Im erscheinenden Fenster wählst du links den anklickbaren Schriftzug "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren.


    Erneut erscheint ein Fenster in dem du vor ".NET Framework 3.5" ein Häkchen setzt und mit OK bestätigst.

    Kommt es dabei auch zu Schwierigkeiten, melde dich erneut, dann muss ich die Hände wieder an den Lenker ... oder so ...

    Kommentar von julianclp ,

    Hi also es ist schwer zu erklären aber ein paar Einzelheiten habe ich hier geschildert : https://www.gutefrage.net/frage/net-framework-35-installieren-geht-nicht?randomR...

    Kommentar von julianclp ,

    Also das habe ich auch schon probiert und es hat nicht geklappt... es kommt nur das selbe Fenster!

    Kommentar von AnnaRisma ,

    Mir ist zwar so, als hätte ich mich diesbezüglich auch schon mit Problemen herumgeschlagen, aber weiß aus dem Stegreif jetzt nicht ...

    Sobald ich Näheres ... melde ich mich ... wollen wir mal hoffen, dass sich noch jemand findet, der schneller ...

    Kommentar von julianclp ,

    Hi also es funktioniert nun ... auch wenn deine (eigentlich gute) Antwort mir nicht geholfen hat, bin ich froh, dass du es probiert hast! Vielen Dank!

    Kommentar von AnnaRisma ,

    Gratulation!

    Wäre natürlich toll, wenn du kurz schreiben könntest, wo es hakte ...

  • Gutes Netzteil für meine Hardware, was für ein Netzteil kann ich kaufen?
    Antwort von AnnaRisma ·

    Hui, zwei GTX 970 ...

    Hallo Stephan,

    in Tests wurden die MSI-Karten mit rund 300 Watt Verlustleistung unter Last gemessen, siehe z. B.: http://www.computerbase.de/2014-10/nvidia-geforce-gtx-970-test-roundup-vergleich...

    Da nun bei derlei Tests stets der "Verbrauch" des Gesamtsystems "gemessen" wird, liegt die tatsächliche Verlustleistung natürlich darunter, trotzdem würde ich gut 200 Watt pro Karte annehmen.

    Rechnen wir in deinem Fall noch rund 200 weitere Watt für CPU und "Gedöns" hinzu, landen wir in der Summe bei gut 600 Watt. Und weil ein Techniker stets mit Sicherheitsreserven rechnet, sollte es ein NT mit mindestens 750 Watt sein. Natürlich eines mit "80PLUS"-Zertifizierung.

    Konkrete Kaufempfehlungen gibt es von mir erst, wenn sich ein "Sponsor" gefunden hat ...

    Kommentar von StephanM ,

    Hallo, Danke für deine Antwort. Die Website die du mir verlinkt hast, war sehr hilfreich. Also würde ein 750 - 800 Watt Netzteil ausreichen. Eigentlich könnte ich noch ein stärkeres Netzteil gebrauchen, falls ich noch ne Grefikkarte einbaue.

    Kommentar von AnnaRisma ,

    Klar, ein überdimensioniertes Netzteil schadet außer dem Geldbeutel eigentlich keinem.

    Früher bedingte eine grobe Überdimensionierung unnötige Wärme- und Lärmentwicklung, weil der Wirkungsgrad der Netzteile entsprechend schlecht war und somit immer viel mehr "verbraucht" wurde, als im jeweiligen Lastfall nötig.

    Moderne "80PLUS"-Netzteile, insbesondere die "Gold" oder gar höher zertifizierten, weisen aber sehr gute Wirkungsgrade auch bei geringer Belastung (Ruhebetrieb des Rechners etc.) auf.

    Wenn das Geld also keine Rolle spielt, kann man durchaus mit den "Watt wuchern" - nur eines sollte man nicht: Ein Billignetzteil mit hoher Papierleistung verwenden!

    Kommentar von StephanM ,

    Okey Danke, 200 bis 250 € kann ich für ein gutes Netzteil ausgeben. Wie merkt man denn das dass Netzteil auch die angegebene Watt Zahl erreicht ?

    Kommentar von AnnaRisma ,

    Unabhängige Testberichte lesen!

    Mir ist gerade kein Fall aus den letzten Jahren erinnerlich, wo ein getestetes Markennetzteil in der gehobenen Klasse die angegebenen Werte nicht erreicht hätte. Bei Billignetzteilen gab es das in der Vergangenheit oft, heute testet die keiner mehr (jedenfalls sind mir keine aktuellen Testberichte bekannt).

    Ich persönlich frage auch gern meinen Lieblingshändler. Das ist ein Vorteil des örtlichen Händlers ... wenn der mir einen Bären aufbindet, verrate ich seiner Frau, was wir auf dem letzten Männerausflug so alles getrieben haben ...

    Kommentar von StephanM ,

    Ok :D ich fahre einfach zum Computer Fritzen in die Stadt , der kennt sich auch Super aus, weil der ein großer Zocker ist.

  • Hilfe, wie programmiere ich eine art "bot" der automatisch aufgaben im Webbrowser ausführt?
    Antwort von Fireball ·

    PS: Es empfiehlt sich eine Zufalls-Zeit-Funktion mit realistischen
    Zeiten einzubauen, die zwischen den einzelnen "simulierten Klicks" brav
    wartet. Bei Captchas solltest du stoppen, eine akustische Warnung
    ausgeben lassen und die Seite im Browser öffnen.

    ABER:
    Auch das reicht nicht zwangsläufig aus um nicht entdeckt zu werden. Um
    den Hauptaccount zu schützen solltest du den Bot mindestens mit einer ANDEREN IP, einen NEUEN ACCOUNT über LÄNGERE ZEIT testen um zu schauen ob der Bot entdeckt wird.


  • PC startet andauernd nach dem Hochfahren wieder neu?
    Antwort von Fireball ·

    Bei neuem Mainboard MUSST du meines Wissens alle Betriebssysteme neu aufsetzen, da du nicht alle Reste des alten restlos entfernt bekommst (kann mich auch täuschen, aber ich habe noch nie gehört, dass so etwas klappt).

    Zudem bringen solche Mainboard-Treiber-CDs in 99% nichts sinnvolles - ich würde es nach einer sauberen Installation erst mal ohne testen.

    Und:
    Wie lautet der Bluescreen-Fehlercode? Falls du keinen Bluescreen angezeigt bekommst aktivere das mal

  • Windows 10 blockiert die gesamte Windows Update Funktion, wie bekomme ich den Schunt wieder weg?
    Antwort von Fireball ·

    Hilft das hier?

    Upgrade auf Windows 10 verhindern:
    http://www.heise.de/ct/artikel/Das-Gratis-Upgrade-auf-Windows-10-3049911.html (musst dort etwas scrollen)

    Sollte das nicht helfen hier Möglichkeit 2:
    Hast du den GWX-Stopper schon probiert? (einfach nach googeln)

    Ansonsten bliebe noch Möglichkeit 3:
    Keine dauerhaft bequeme Lösung ist manuell zu updaten:
    http://winfuture.de/downloadrubrik,21.html


  • Mein PC startet nicht mehr, alle Lüfter drehen sich 10 sec und 5 sec. Könnt ihr mir bitte weiter helfen?
    Antwort von HWHOO1 ·

    Hallo kiv09,

    sieht erstmal nach zu hoher Stromaufnahme wegen Kurzschluss - oder defektem Netzteil / Mainboard / RAM / Grafikkarte aus.

    ALLE Stecker und Steckleisten wie:

    RAM

    Grafikkarte (und deren Stromversorgung)

    ALLE Stecker

    NOCHMAL GENAU kontrollieren!

    Wenn's nicht hilft, steck mal ALLES vom Mainboard ab, ausgenommen:

    Netzteil

    Prozessorkühler

    1 RAM-Riegel

    Grafikkarte

    Monitor

    dann: EINSCHALTEN

    kommt zumindest eine BIOS-Meldung am Schirm?

    wenn JA: zwischendurch immer wieder AUSSCHALTEN und WEITERE Komponenten EINZELN und schrittweise hinzufügen

    wenn NEIN: vermutlich Netzteil, Mainboard, RAM oder Grafikkarte defekt, sicherheitshalber ALLES testen lassen oder gleich alles umtauschen!

    GOOD LUCK!

    HWH

  • Hallo, Ich hab einen älteren Medion Pc aus dem Aldi und wollte den Aufrüsten. Lohnt sich das Aufrüsten noch oder soll ich mir gleich einen neuen PC kaufen?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Ich denke hier kannst du durchaus noch aufrüsten, vor allem wenn du die Grafikkarte für einen guten Preis bekommst. Mit einer GTX 960 solltest du aber besser dran sein, die braucht weniger Strom und sollte etwas mehr leisten. 8GB RAM ist absolut zu empfehlen.

    Kommentar von AnnaRisma ,

    PH! - Pfeil hoch!

    Ich schließe mich der Antwort an, habe mich als Nichtgamer einfach nicht getraut, selbst ... außerdem bin ich schüchtern und verklemmt ...

  • was soll ich tuhen mein pc geht nicht an?
    Antwort von HoThom ·

    Du hast es vielleicht falsch angeschlossen. Hast du den Schaltplan? Es kann sein, dass PINS(einzelkabeln im Plastik Stöpsel) geändert werden müssen. 

    Es ist Gleichstrom, deswegen + und - darf man nicht vertauschen. 

    Es ist nur eine Vermutung, da es viele Gründe geben können.

    Es kann auch sein, dass dein blink blink Teil defekt ist.

       

    Kommentar von Nikus95 ,

    Es muss an meinem Netzteil liegen HM-650 in anderen Foren stand, das es nicht die Leistung verspricht die geworben wird   ich will nähmlich 5 Lüfter und die Steuerung selber nutzen zudem ist der Stromanschluss vom NT zur meiner ssd komplett geschmolzen nun weiß ich nicht ob die noch funktioniert Glück im Unglück das Mein Mainboard noch ganz ist. könnt ihr mir ein gutes am besten voll modulares NT Empfehlen ? 

  • Neuer, zukunftsicherer Gaming PC- Kann mir jemand helfen?
    Hilfreichste Antwort von ProWilly1213 ·

    habe mal neue zusammenstellungen gesucht.

    Der ist gut (du brauchst eigentlich 16GB Arbeitsspeicher bei den neuen Spielen) :

    http://www.computerwerk.de/Extreme-PC/Extreme-Gaming-PC-Blackrock-E::2391.html

    Und sonst, falls dir 8GB Arbeitsspeicher reichen (ich habe 8 und werde denke ich bald auf 16 aufrüsten):

    http://www.computerwerk.de/Gaming-PC/Gaming-PC-Blackrock-X::2837.html

    Beide haben eine GTX970, mitder du meines Wissens alle Games auf Ultra zocken kannst.
    Nur 4k ist meines Wissens nach mit der 970 nicht möglich aber ob man das wirklich not gezwungen brauch ist jedem selbst überlassen (ich habe die 970 und bin überaus zufrieden).

    Das sind so zwei gute Gaming-Geeignete PCs.

    Ob du diese wirklich von der Seite kaufst ist dir überlassen (ich kenne die seite nicht), jedoch kannst du auf anderen PC Seiten ja den gleich PC zusammenstellen, falls du woanders bestellst.

    Ich hoffe ich habe dir diesmal ein bisschen mehr geholfen;)

    Mfg

  • Reicht dieser Gaming PC für GTA 5?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Jump Scare kenn ich zwar nicht aber für GTA V reicht der. Du musst zwar ein paar kleine Abstriche machen bei der Texturqualität, Schatten und Reflexionen (nur "Normal" bzw. aus) aber sonst sollte alles auf hohen bis sehr hohen Einstellungen laufen. Liegt einfach daran dass die GTX 960 nicht genug Leistung hat um alles hochzuschrauben. Aber ansonsten hast du bei FullHD und 60Hz ein flüssiges Spiel (40+ FPS). Die GTX 970 wäre hier besser.

    Der RAM reicht gerade so. Ich hab auch 8GB und wenn ich die Auslagerungsdatei nicht groß genug einstelle schmiert mir GTA V nach 10 Minuten ab. Mit der richtigen Einstellung läufts aber problemlos. Und mehr RAM kann man jederzeit nachrüsten falls nötig

  • Frage zum Netzteil-Stromkabel?
    Antwort von sdeluxe64 ·

    Der Deutsche Stecker hat auch 3 Kontakte (Zwei Pinne und am rand den Flach kontakt zur Erdung). Du kannst doch einfach nen Adapter nehmen oder das Schweizer Kabel sofern das andere Ende ins Netzteil passt! ;-)

  • Frage zum Netzteil-Stromkabel?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Europa hat länderspezifische Gerätestecker und Sockel, in Deutschland haben wir Typ-F, in der Schweiz ist es Typ-J. Stecker von PC-Netzteilen die in Deutschland verkauft werden haben entweder einen Typ-F Stecker oder einen Typ-E+F (der mit dem kleinen "Loch" drin; um auch mit dem französischen Sockel kompatibel zu sein. Das andere Ende des Kabels ist bei PC-Netzteilen aber immer C14. Das Schweizer Stromnetz hat wie das deutsche 230V Netzspannung, sowie 50Hz.

    Welches Kabel du nutzt spielt hier nur dann eine Rolle wenn du sehr höhe Ströme durchlaufen lässt (wofür das Kabel geeignet sein muss). Im PC-Bereich ist das bei weitem nicht der Fall. Entscheidend ist aber dass das Netzteil (Eingangsspannung/Frequenz) kompatibel mit dem Stromnetz ist. Und das ist ja gegeben. Also spricht nichts dagegen ein beliebiges Kaltgerätekabel mit Schweizer Steckertyp zu verwenden

  • Brauche das passende CD/DVD Laufwerk?
    Hilfreichste Antwort von AnnaRisma ·

    Hallo Joni,

    es handelt sich - gut erkennbar - um das Blue-ray-Combo-Laufwerk "Lite-On DS-4E1S", welches wohl nie separat angeboten wurde.

    Daher kann man auch nur spekulieren, ob es tatsächlich in allen Details einem SATA-Standardlaufwerk entspricht, ich konnte jedoch bei einer kurzen Recherche keine Besonderheiten entdecken, womit aller Wahrscheinlichkeit nach jedes SATA-Standardlaufwerk passen müsste.

    http://geizhals.de/?cat=dvdram&xf=578_Blu-ray~5011_2#gh_filterbox

    Da Blu-ray-Brenner bereits unter 50 Euro erhältlich sind, hat der Erwerb eines Combo-Laufwerks heute wohl keinen Sinn mehr.

    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du das LW ja zu deinem Lieblingshändler tragen und ihm zeigen ... der sieht dann sofort, ob es sich wirklich in allen Details um ein Standard_LW handelt.

  • Kann nichts mehr mit dem USB-Stick machen?
    Antwort von AnnaRisma ·

    Hallo julian,

    da sich noch keiner getraut ...

    Man kann die Firmware eines USB-Sticks neu schreiben, wenn das nicht hilft, helfen nur noch Gebete (denk dran ... der Stick ist Chinese und somit helfen christliche Gebete wohl wenig ...).

    Ich habe hier bei CF schon einige Male weitere Hinweise zur Vorgangsweise erteilt, jedes Mal aber mit erheblichen Bauchschmerzen.

    Denn die Tools und Daten, die zur Firmwarebearbeitung benötigt werden, findet man meiner Erfahrung nach nur auf IN-Seiten, bei deren Nutzung Antischädlingsprogramme Alarm schlagen, dass es eine wahre Freude ist.

    Trotzdem ist es mir schon wiederholt gelungen, längst tot geglaubte Sticks durch Erneuern der Firmware wieder zum Leben zu erwecken.

    Aber ich bin auch nicht ganz normal eher "waffenscheinpflichtig", ich bilde mir nämlich ernsthaft ein, dass man - auch heutzutage noch - sich in den meisten Fällen selbst helfen kann ... im PISAzän grenzt das an Blasphemie, womit wir wieder bei den Gebeten wären ...

    Wer nicht unangenehm auffallen/anecken will, kauft einen neuen Stick, verhält sich somit gesellschaftskonform, macht sich nicht zum Außenseiter. Cleverles reparieren den Stick, reden aber mit keinem darüber ... ;-)


  • Wärmeleitpaste ist auf das Mainboard gekommen, wie entfernen?
    Antwort von AnnaRisma ·

    Hallo julian,

    zunächst PH! für die Faronsche Antwort (das bedeutet nicht "Pfff", sondern "Pfeil hoch!").

    Auch Wattestäbchen können hilfreich sein.

    Reinigungs-/Feuerzeugbenzin zeigt Wärmeleitpaste gegenüber ein besseres Löseverhalten als Isopropanol und ist daher zum Abwischen von Pastenresten auf Kühlkörpern oder Prozessoroberflächen erste Wahl.

    Auf bestückten Platinen wie Mainboards würde ich jedoch zunächst auf jedes Lösemittel verzichten, weil damit auch stets evtl. Schutzschichten angelöst werden könn(t)en.

    "Normale", handelsübliche Wärmeleitpaste stört eigentlich gar nicht, da sie nicht leitet. Leider gibt es auch elektrisch leitfähige Paste, selten zwar,
    sollte aber eruiert werden, ob ...

Die unter computerfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.