Neue Antworten

  • 0
    gutefrage.net Seite lässt sich nicht öffnen
    Antwort von antimalware Fragant

    Browser aktualisieren, mal ohne Add-ons starten, anderen Browser probieren, Eintellungen checken..

  • 0
    Laptop friert ein
    Antwort von antimalware Fragant

    Spiel das System neu auf oder suche vorher nochmals, aber ausführlicher, nach fehlenden Treibern und zu aktualisierender Software (inkl. Treiber)

  • 1
    Welches ist das beste Tuning Tool
    Antwort von antimalware Fragant

    Mit keinem. CCleaner kann man nutzen, aber natürlich nicht den RegistryCleaner, denn man lässt kein Programm an die Registry! Siehst du das anders, also falsch, dann mach nur weiter so.

  • 1
    Windows sammelt aus dem Internet?
    Antwort von smatbohn Fragant

    Ah, gemerkt?

    Richtig, auf "normal" verwendeten Rechnern findet man Sachen, die dem Benutzer völlig unbekannt sind. Das Lustige daran: Diese Dinge landen beim NStAsi in deinem Profil!

    Mit ein Grund, warum diese Profile fehlerhaft und oft genug völlig falsch sind.

    Gut, solange die Zucht- und Ordnungskräfte nicht frühmorgens die Tür eintreten, kann einem da ja egal sein und wer keinen Sinnzusammenhang zwischen seinen Profileinträgen und dem Nichterhalt der Lehrstelle als Bankkaufmann herstellen kann, hat vermutlich die Lehrstelle auch nicht verdient ..., aber irgendwie ist es doch störend, dass sich allerlei abwegiger Quatsch auf dem Rechner ansammelt und man jedes Mal aus den Wolken fällt, wenn man auf großangelegte Bildersuche oder so geht.

    Vollumfänglich verhindern kann man das nur, indem man so etwas ähnliches wie einen "Kioskmodus" laufen lässt. Dabei spielt es keine Rolle, ob man die sicherste aller Möglichkeiten wählt und von vornherein mit einem Live-BS wie "Knoppix" surft oder z. B. mit einem Abbildprogramm den Rechner nach jeder Sitzung auf einen Ausgangsstand resettet. Aktuell bietet Microsoft für Windows 8.1 den "Assigned Access" an, bei dem jedoch wohl eher die Nutzungsbeschränkung im Vordergrund steht und weniger das automatische Zurücksetzen des gesamten Systems ...

    Die regelmäßige Verwendung geeigneter Reinigungstools kann sicher helfen, das Aufkommen unbekannter Elemente zu verringern, meine persönliche Beobachtung ergab aber stets, dass niemals wirklich alle Unsinnsinformationen vom Rechner gelöscht werden (klar, wenn man diese Reinigungstools "zu scharf" dengelt, erhöht sich die Gefahr, dass auch wichtige Daten weggeputzt werden.

    Im Normalbetrieb würde nur ein Betriebssystem helfen, das keine eigenmächtigen Aktionen veranstaltet. Darauf zu hoffen, dass es etwas derartiges jemals geben wird, ist bekloppter als das nächtliche Warten auf die Zahnfee ...

  • 0
    Website für aktuell beste hardware?
    Antwort von smatbohn Fragant

    Die "eine" Seite dafür ist mir nicht bekannt, was ich darauf zurückführe, dass das kein preiswertes Vergnügen ist, ständig die neueste Hardware zu erwerben und einen geeigneten Testpark zu unterhalten. Wer so etwas tut, will damit Geld verdienen. Stellt er sein Wissen "einfach so" ins Netz, wird er aber keinen Taler einnehmen, kann somit keine Testhardware mehr kaufen und die Miete für sein Testlabor nicht mehr zahlen ... irgendwie beißt sich da der Hund in den Schwanz!

    Deshalb hat der liebe Gott die Zeitschriften erfunden - die tolle Idee dahinter: Leser und Werber zahlen Geld und von diesem Geld kauft der Verleger das Zeug, das benötigt wird, neue Hardware vorzustellen und zu benoten ...

    Doch Vorsicht! Es gibt ein paar ganz "schlaue" Leute, die auch Zeitschriften herausbringen, das erwirtschaftete Geld aber lieber knallbunt gekleideten Damen in Tschechien zuführen, statt es ernsthaft in Testequipment zu investieren. Man erkennt deren Gazetten meist an ihren reißerischen Aufmachern, dort wird versprochen, dass alles legal, sauschnell und todsicher gehen kann ...

    Wenn du dir regelmäßig einen gesunden Überblick über die aktuelle Situation an der Hardwarefront verschaffen willst, empfehle ich ein Abonnement einer seriösen PC-Zeitschrift - klar kostet das Geld, aber Essen, Wohnen, Kleidung, Internetzugang, Trinken, öffentliche Verkehrsmittel, bunt gekleidete Damen, selbst Fernsehen, Schwimmbadbesuche, Tanken, Telefonieren, Urlaub ... jetzt, wo ich mir die Liste so angucke, wird mir "Arbeiten" fast schon sympathisch, scheint es doch zu den wenigen kostenlosen ... brrr, bizarrer Gedanke ...

  • 1
    LCD Monitor was soll ich am besten kaufen
    Antwort von nickk nickk

    Die sind gar nicht schlecht, ich hab einen syncmaster, 20'

  • 0
    XP-Alternative?
    Antwort von nickk nickk

    Ich wurde euch Linux distro Linux lite empfehlen :)

  • 0
    Big-Data- Revolution Pressemitteilung gesucht
    Antwort von nickk nickk

    Schönen Tag :),

    ach das kennt glaub ich jeder, man ist kurz weg und schon geschehen Dinge die uns den Anschein geben als ob wir Jahre weg waren :D Man muss sich erstmal wieder finden und sich die ganzen Infos einholen die man verpasst hat. Ich mach es so das ich mich vor den PC setze und einfach das ganze Netz nach den letzten Hauptthemen durchstöber :D Die Pressemitteilungen über die Big Data war am 01.07, boah total spannend gewesen :D Schau mal http://www.industrystock.de/pressenews/de/2014/7/1 :)

    Man sieht so was mit dem Datenvolumen passieren kann und wie sich das entwickelt. Auch die die keine Fans sind, sollten sich mal informieren denn jeder surft ja gerne mal im Netz mit einem bestimmten Datenvolumen. Na ja, mir war es super hilfreich :) Hoffe dir wird es auch helfen und du findest alle deine Informationen die du gesucht hast :D

    Wünsche dir alles Gute und schönen Resttag noch :)

  • 1
    xpantispy alternative gesucht
    Antwort von Dingo Fragant

    Was sagt denn Tante Google?

    Habe das >>>

    u lädst dir einfach das "XP" Anti Spy von der offiziellen Seite runter, fertig. Das Programm hat meines Wissens eine OS Erkennung. Heißt, es gibt keine verschiedenen Versionen sondern eine für alle. Wie AdeE schon sagte.

    -gelesen, kannst ja mal probieren obs geht.

  • 2
    Welches ist das beste Tuning Tool
    Antwort von smatbohn Fragant

    Tatsächlich ist Windows seit XP dermaßen ausgereift, dass man es mit keinem, mir bekannten Tool "verschnellern" kann.

    Tatsache ist auch, dass nicht der Anwender Herr eines mit dem Internet verbundenen PCs ist, sondern ein unentwirrbares Konglomerat aus BS- und Softwareherstellern im Schulterschluss mit NStAsi und Konsorten. Die meinen es alle gut mit uns und jeder hält sein Projekt für das wichtigste. Daraus resultiert dann, dass sich jede Menge sinnlos konterkarierendes Müllzeug auf unseren Rechnern ansammelt. Das macht den Rechner u. a. langsamer und diese Verlangsamung können Zusatztools mildern!

    Deshalb laufen auch auf meinem Hauptinternetrechner (nicht immer aber immer wieder) die TuneUp Utilities. Und auch der "CCleaner" wird ab und zu angeworfen.

    Allerdings findet sich weder das eine noch das andere Tool auf meinen - nicht mit dem Internet verbundenen (never!) Hauptsystemen - wozu auch? Und die Experimental- und Testsysteme? Phh! Die werden sooo oft und schnell mit True Image in ihre Ausgangszustände versetzt, dass ein "Tuning-" oder Reinigungstool wie Wasser in den Rhein ...

    Kommentar von 2fast4U 2fast4U Fragant

    habe vielleicht vergessen zu erwähnen, dass ich win7 64 bit habe. Heißt, dass ich also bei Tune Up und CCleaner bleiben sollte oder?

    Kommentar von smatbohn smatbohn Fragant

    Da ich schon sehr lange die anderen nicht mehr probierte, kann ich nur sehr bedingt die Empfehlung "TuneUp und CCleaner" aussprechen, wüsste jetzt aber nicht, was bei sachgemäßer Anwendung gegen die beiden spräche ...

  • 3
    XP-Alternative?
    Antwort von smatbohn Fragant

    Den Satz von mir findet man mehrfach bei CF und anderswo: "Jeder soll die Software benutzen, mit der er/sie am besten klarkommt und die "sicher" ist!"

    Selbstmurmelnd gildet der Satz auch für Betriebssysteme!

    "Ubuntu" und "Mint" bieten sich geradezu an, die können praktisch alles, was XP konnte - nur der Gamer muss sich etwas einfallen lassen. "Ist Mint das bessere Ubuntu" ruft gerade zum Schein fragend mein Passmann aus dem Hintergrund. Fakt ist: Die Hauptausgabe von Mint beruht auf Ubuntu, liefert aber alles nötige mit, um nicht bei praktisch jedem Video oder Musikstück eine Gurke gezeigt zu bekommen ... oder so ... Also müsste die Antwort - zumindest für einen Einsteiger - "ja" lauten.

    Bei "Chromium OS" bin ich etwas zurückhaltend. Ich weiß, Chromium ist nicht gleich "Google Chrome OS", würde aber dennoch aufgrund der Nähe Abstand halten (schön gesagt!).

    "Debian" schließlich ist sozusagen die Mutter von "Ubuntu" (man sieht, bei den Linux-Distributionen geht es ein bisschen zu wie bei den Königshäusern, nur dass die Linux-User dadurch nicht automatisch vom Schwachsinn befallen werden ...) und eher etwas für den erfahrenen User ...

    Welches nimmt man also? Nun, das, mit dem man am besten klarkommt und das sicher ist!

  • 1
    XP-Alternative?
    Antwort von Dingo Fragant

    Ubuntu ist ok für die Hardware.

    Kommentar von nickk nickk

    Aber es kann manchmal auch dazu zuviel sein

  • 0
    Website für aktuell beste hardware?
    Antwort von Dingo Fragant

    Was ist das Beste?

    Für mich ist ein leistungsfähiges System das Beste in Richtung Computer. Wenn du die ultimative Hardware suchst mit der Du dich profilieren kannst dann leg mal ganz schnell 7/8000€ auf den Tisch.

    Jeder einzelne Hersteller hat für sich die beste Hardware oder glaubst wirklich die Marktwirtschaft macht sowas mit?

    Es gibt Computer, für 600€, 1000€, 2000€, 4000€, 7000€ usw., willst ernsthaft danach fragen welcher der beste ist?

    Kommentar von mango69 mango69

    nee, meine frage ging eher in die Richtung:

    Dadurch dass ungefähr alle Monate neue Hardware von jedem Händler rauskommt (sowie neue Technologien), kann man als normaler Mensch nicht gleich wissen ob man: (einfaches Beispiel) für den Kauf einer intel 3960x cpu eigentlich die 4960x für den gleichen Preis kaufen gekauft hätte können.

    Ich will einfach nur wissen was ich kaufen kann, wenn ich zB eine high end motherboard haben will, die für die nächsten 10 jahre ausdauern soll und von möglichst vielen zukünftigen Upgrades profitieren "muss"..

    ..

    Kommentar von Dingo Dingo Fragant

    Ja ok aber auch diesbezüglich kann angenommen werden, dass es wohl immer die eigene Technik ist die den fortschrittlichsten und besten Standard an, Leistung, Energieeffizienz, Aufrüstmöglichkeiten und PL etc. bietet. Die einschlägigen Computermagazine stellen Neuerscheinungen schon frühzeitig online. Wenn man mal zB. bei Alternate schaut, die verkaufen grundsätzlich die aktuelle/neuste Hardware. Wenn dich so brennend interessiert was an neuer Hardware rauskommt, frag beim Händler um die Ecke nach. Wo man einen Newsletter bekommt musst im Laden fragen, wahrscheinlich nur beim Hersteller der Hardware, vielleicht aber auch von Chip.de oder so.

  • 0
    iPhone 4S Akku tauschen
    Antwort von HWHOO1 HWHOO1

    Hallo harryeragon,

    Kann man selber machen.

    Am besten vorher auf YOUTUBE oder iFIXIT nachschauen, dann entscheiden, ob du dir das selbst zutraust … :D

    Viel Glück ! ;)

    HWH

  • 0
    Windows sammelt aus dem Internet?
    Antwort von Dingo Fragant

    Vielleicht keine Chroniken anlegen oder sie beim Beenden des Browser löschen lassen. Ab und zu mal Temp und Prefetch-Ordner leeren. Solch Icons stammen auch von Software die mal runtergeladen und installiert wurde, auch Du kannst Hasen retten äh nee ich meinte ohne Cleaner leben!

  • 1
    Welches ist das beste Tuning Tool
    Antwort von Dingo Fragant

    Wer an einen positiven Effekt durch diese Tuningtools glaubt begeht einen schweren Fehler!

    Alles was diese Tools können kann Windows auch mit Bordmitteln. Wenn du wirklich glaubst, ein PC wird mit jedem installierten Programm schneller hast irgendwas falsch verstanden.

    Besser du schmeist doppelte Programme runter, machst mal den Temp/Prefetch Ordner im Win Verzeichnis leer, deinstallierst unnötige Treiber und alte Flash Versionen. Wenn du ein HDD nutzt-defragmentier mal aber lass diese Schrottprogramme wech. Du hast doch schon 2 von diese pseudo Helfern die anscheinend höchst effektiv in ihrer Unwirksamkeit sind xD

    Lösch den Mist und das System wird wieder schneller!

    Kommentar von Dingo Dingo Fragant
    Kommentar von 2fast4U 2fast4U Fragant

    Dass solche Hilfs-Programme ziehmlich umstritten sind habe ich schon mitbekommen. Aber meiner Meinung nach sind Tune Up und CCleaner ziehmlich gut, wollte nur wissen, ob es da vielleicht etwas besseres gibt. Ich habe einen ziehmlich starken Leistungszuwachs gemerkt, als ich Tune up instaliert und eingestellt habe. "Schrottprogramme" habe ich eigentlich keine drauf. Meine HDD nutze ich nur für Filme, Musik usw. Die Programme usw sind alle auf meinen SSDs (Samsung 840 Evo 120 GB als Systemplatte und eine Kingston SV300 60GB als zusätzliche Platte... die Kingston hatte ich schon vor der Samsung) Wollte nur noch irgendwie mehr Leistung rauskitzeln (habe keine Probleme mit Hitze, da ich eine WaKü habe)

    MfG Jonas

    Kommentar von Dingo Dingo Fragant

    Wenn du ein starkes System hast (was ich jetzt mal unterstelle)- ist eine Verbesserung ebenso unwahrscheinlich wie eine Leistungssteigerung durch Chiptuning bei einem 500 PS Auto.

    Schrottprogramme ist nur salopp gesagt, gemeint sind evt. doppelte Browser (das braucht kein Mensch)-, Player oder unsinnige Dekos.

    OK jeder hat seine Eigenarten aber als Tipp möcht ich noch drauf hinweisen, dass SSDs durch zu häufiges Löschen/Installieren-Speichern-Ändern beeinträchtigt werden.

    Irgendwie versteh ich nicht wieso ein Programm mit einer stupiden Aufgabe (nämlich dem Löschen von ungüätigen Einträgen)- einen Versionssprung machen kann. Diese Tools werden für Betriebssysteme gemacht und wenn ein OS nicht wechselt muss meiner Meinung nach auch keine neue Software her aber das ist nur meine Meinung, die Liebhaber dieser Tools wollen anscheinend veräppelt werden :o

  • 0
    2 PC's selbe IP
    Antwort von reschif Fragant

    Geht ihr über einen Router an einem Internetanschluß beide ins Netz? Woher entnehmt ihr die IP eurer Rechner? Wenn ein Router vor euren Rechnern arbeitet, so hat dieser die vom Provider zugeteilte IP, und das ist nur eine. Allerdings solltet ihr mal überprüfen, welche IP der Router für die angeschlossenen Geräte vergibt. Dieses sollte einfacher weise auf automatische Vergabe eingestellt sein. So ist abgesichert, das jedes Gerät mit einer anderen IP am Router angemeldet ist.

  • 0
    Speicherort des Adressbuches in Thunderbird
    Antwort von hans39 Fragant

    Ein kompletter Thunderbird-Umzug mit allen Einstellungen, E-Mails und dem Adressbuch lässt sich relativ einfach durchführen, und zwar wie folgt:

    Bei deinem XP- Rechner geh
    1. über Systemsteuerung > Ordneroptionen > Gemäß Bild 1: Ansicht > aktiviere: Alle Dateien und Ordner anzeigen > Übernehmen.
    2. Gemäß Bild 2: Arbeitsplatz > Lokaler Datenträger (C:) > Dokumente und Einstellungen > Dein Name > Anwendungsdaten > den Ordner "Thunderbird" zu kopieren und auf einem Speicherstick zu sichern.

    Auf Deinem neuen Rechner
    muss zuerst diese Datei in den versteckten Ordner "Roaming*" eingefügt werden
    Erst danach darf der Thunderbird installiert werden.
    Er übernimmt dann sämtliche E-Mails, Adressbuch und Einstellungen von Deinem XP-Rechner. Zum 1. Abrufen und Senden von E-Mails ist eventuell das Kennwort neu einzugeben und zu speichern.

    *) Zum Einfügen in den versteckten Ordner “Roaming“
    Bei Windows 7 sowie Windows 8/8.1 mit nachinstalliertem (z. B. Classic Shell -) Startmenü:
    Ins Startmenü-Suchfenster %appdata% eingeben > Roaming > die Datei “Thunderbird“ vom Speicherstick hineinkopieren, siehe Bild 3

    Bei Windows 8/8.1 ohne Startmenü: Systemsteuerung > Ordneroptionen > Ansicht > Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen > Übernehmen.
    Desktop > gemäß Bild 4 in der Taskleiste den Explorer öffnen > Dein Name > Appdata > Roaming > Datei “Thunderbird“ vom Speicherstick hineinkopieren.
    Danach in den Ordneroptionen auf „Ausgeblendete Dateien . . . nicht anzeigen“ zurückstellen > Übernehmen.

  • 2
    PC startet ständig neu und lässt mich nichts mehr machen
    Antwort von Michael051965 Fragant

    Da hilft nur die Windows DVD ins Laufwerk und formatieren danach neu installieren.

    Oder eine Notfall DVD.

    http://www.computerbild.de/download/COMPUTER-BILD-Notfall-DVD-Free-3127466.html

    Kommentar von Kirchmeister Kirchmeister

    hm hab ich vorhin gerade ausprobiert, also die windows8 cd ins laufwerk, aber ich bin in kein anderes menü oder sonst wo gekommen, immer nur der gleiche beschrieben vorgang.

    Kommentar von Dingo Dingo Fragant

    Hast im BIOS *von CD/DVD starten * eingestellt?

  • 1
    Probleme beim Verbinden des Kodak ESP C310 mit dem Computer
    Antwort von aluny Fragant

    Hier http://support.de.kodak.de/app/answers/detail/a_id/33544/selected/true unter dem Punkt "2. Netzwerkbetrieb des Druckers" findest Du die Anleitung für die Konfiguration des Druckers bzw. Treibers.