Neue Antworten

  • Taugen die Aldi Laptops was?
    Antwort von LittleArrow ·

    Entschuldigung, ich wollte die Frage nicht erneut stellen.

    Ich habe schon seit 5 Jahren einen 17,3" Laptop von Medion (Akoya P7624) und habe das Windows 7 erfolgreich auf Version 10 umgestellt und eine größere HDD eingebaut.

    Da ich das Gerät vorwiegend für Office-Produkte und das Internet (keine Spiele) nutze, bin ich mit dem Gerät zufrieden. Selten nutze ich die Tragbarkeit des Laptops.

    Aktuell wird von Aldi-Nord ein 15" Laptop angeboten, für den Du hier einen Test findest:

    http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Notebooks-Netbooks-Medion-Akoya-P667...

    Problematisch erscheint mir bei Medions PC, dass dort die Festplatte oftmals zunächst keinen Platz für eine zusätzliche Partition zuläßt, weil irgendwelche Rettungs- und Treiberpartitionen bestehen. Ich habe die alten Partitionen selber reorganisiert, so dass die Programme auf C: und die Daten auf F: liegen.

  • Nach dem Tausch meiner CPU kein Bild mehr?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Ich bekomme vom Beeper auch keine Rückmeldung.

    Hast du denn überhaupt einen Speaker am Mainboard? Heutzutage gibts das kaum noch. Die meisten haben Diagnose-LEDs am Board, die diese Funktion übernehmen oder sogar kleine LCD-Displays.

    Mögliche Ursachen die mir einfallen:

    • Die CPU bekommt nicht genügend Strom: Du hast nicht den 2x4Pin Zusatzanschluss für die CPU angestöpselt.
    • Dein Mainboard erkennt die CPU nicht: BIOS-Update notwendig (halte ich aber für unwahrscheinlich bzw. hast du ausgeschlossen)
    • Du hast die CPU nicht korrekt installiert (halte ich für unwahrscheinlich, die alte hast du ja auch wieder richtig eingebaut)
    • Seit dem CPU-Wechsel wird die Onboard-Grafik des Chips verwendet anstatt deiner Nvidia/AMD Grafikkarte. Schließt du den Monitor an den Anschluss am Mainboard an müsstest du was sehen können und es im BIOS wieder umstellen

    Es wäre auch interessant zu wissen ob und wie weit der Rechner mit der neuen CPU hochfährt. Drehen sich die Lüfter? Findet der typische Festplattenzugriff statt wie bei einem normalen Start oder tut sich da gar nichts?

  • dpi-angaben bei Fotodruckpapier?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Vereinfacht gesagt: Je höher der DPI-Wert desto kleiner sind die Farbklekse die der Drucker aufs Papier macht.

    Die Angabe auf dem Fotopapier besagt bis wie viel DPI das Papier geeignet ist (laut Hersteller) ohne dass die Qualität des Druckergebnises durch die Beschaffenheit des Papieres beeinträchtigt wird.

    Das würde ich also mehr wie ein Mindesthaltbarkeitsdatum lesen. Und du musst auch mit einem entsprechend hohen DPI-Wert überhaupt erstmal drucken.

    Eine besonders hohe DPI-Angabe beim Papier heißt also nicht zwangsläufig "besser geeignet" für Fotodrucke. Tinte, Drucker, digitale Bearbeitung und Qualität der Bilder, Papierstärke und Beschichtung entscheiden maßgeblich über die Qualität des Ausdrucks. Möchte man zusätzlich besonders detailreich auf kleinem Raum drucken (hoher DPI-Wert) kann ein entsprechendes Papier allerdings von Vorteil sein.

    Kommentar von RessiX ,

    Man sollte dazu sagen, dass handelsübliche tintenstrahl drucker i.d.R. nicht mehr als 600 DPI schaffen, was die oben genannten werte irrwitzig unrealistisch erscheinen lässt xD

  • Gibt es eine Möglichkeit Programme beim Windows Boot vor "Autostart" auszuführen?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Mir ist kein Weg bekannt wie man eine Priorisierung der Ausführung von Autostart-Verknüpfungen erreichen kann.

    Allerdings könntest du es über einen anderen Weg versuchen: die Windows-Aufgabenplanung. Das ist ein anderer Prozess (genauer gesagt ein Dienst), der eine automatisierte Ausführung von Programmen erlaubt und einem bessere Konfigurationsmöglichkeiten bietet.

    Mach mal folgendes:

    1. Verschiebe dein Batch-Skript in einen anderen Ordner (jedenfalls raus aus dem Autostart) bzw. entferne die Verknüpfungen aus dem Autostart-Ordner, damit das Skript später nicht doppelt gestartet wird
    2. Drücke Windowstaste+R, gib "taskschd.msc" ein und Enter um die Aufgabenplanung zu öffnen
    3. Rechts unter "Aktionen" klicke auf "Einfache Aufgabe erstellen"
    4. Gib einen Namen für die Aufgabe ein, klicke auf Weiter
    5. Wähle "Beim Anmelden" aus, klicke auf Weiter
    6. Wähle "Programm starten" aus, klicke auf Weiter und gibt dann die Batch-Datei an
    7. Fertig Stellen

    Die Aufgabe findet sich wenn du links oben im Menü auf "Aufgabenplanungsbibliothek" klickst in einer Liste. Du kannst sie wieder löschen wenn du sie anklickst und dann rechts im Aktions-Menü auf Löschen gehst. In der Liste befinden sich auch noch andere Programme die automatisch gestartet werden die keine Verknüpfung im Autostart haben.

    Man kann bei der Bedingung auch "Beim Start" auswählen, was die Anwendung bereits vor der eigentlichen Windows-Anmeldung starten sollte. Aber das hat bei mir nicht funktioniert. Sowas ist eher für Windows-Dienste gedacht die keine GUI haben.

    Wenn deine Batch immer noch "blockiert" wird:

    Es gibt die Möglichkeit, wenn du die Aufgabe bearbeitest, eine Startverzögerung einzustellen. Wenn du also deine ganzen Programme (oder zumindest das was deine Batch behindert) im Autostart-Ordner in Aufgaben konvertierst (so wie ichs mit der Batch beschrieben habe) und du bei den unwichtigeren Aufgaben eine Verzögerung festlegst solltest du effektiv eine Priorisierung schaffen können. Die Startverzögerung kann man so einstellen:

    1. Doppelklick auf eine Aufgabe in der Liste
    2. Wähle den Trigger-Tab aus, den "Beim Anmelden"-Trigger und klicke auf Bearbeiten
    3. Haken setzen bei "Verzögern für" und ein paar Sekunden angeben.
    4. Auf Ok klicken
  • Ist meine PC Konfiguration gut?
    Antwort von RessiX ·

    Wieviele verschiedene konfigurationen willst du noch einreichen? Allein deine letzten 3 fragen... jede davon enthält eine andere konfiguration... kannst du dir denken, warum dir hier niemand antwortet?

    Geh doch am besten zum fachhändler und lass dich da vernünftig beraten, das wird schneller gehen, als wenn du hier noch 23 weitere konfigs anfragst.

    Lg

    RessiX

  • Hat jemand schon Erfahrungen mit einem PC-Zusammenbau und hat Tipps für mich?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Ich baue meine Rechner immer selbst und das läuft auch immer reibungslos.

    Heutzutage muss man gar nicht mehr viel können um sich seinen Rechner zusammenzuschrauben. Man kann beim Zusammenstellen mehr Fehler machen als beim Zusammenbauen. Die ganzen Kabel und Anschlüsse haben (fast) alle verschiedene Steckverbindungen und wenn sie ineinander passen funktioniert es auch. Das Schwierigste ist da noch die einzelnen Kabeln der Schalter und LEDs mit den richtigen Pins zu verbinden. Da muss man halt mal ins Handbuch schauen. Aber selbst wenn man das falsch macht geht deswegen nichts kaputt.

    Und YouTube-Videos wie man einen Rechner zusammenbaut gibts unzähllige falls man dennoch unsicher ist.

    Von deiner Zusammenstellung her seh ich auch keine Probleme bzgl. Inkompatibilitäten.

    Kommentar von RessiX ,

    "Das Schwierigste ist da noch die einzelnen Kabeln der Schalter und LEDs mit den richtigen Pins zu verbinden. Da muss man halt mal ins Handbuch schauen."

    Ach dafür is das handbuch da? xDD ich hab dafür einfach immer die beschriftung auf dem board genutzt ;-)

    Kommentar von FaronWeissAlles ,

    Oder man liest die Beschriftung.

    Bei meinen Boards (die meist schon etwas älter sind) sind nur teilweise keine drauf

    Kommentar von RessiX ,

    Wuz? Wie alt sind die denn? Selbst mein Uralt Pentium II Board ist schon beschriftet ^^

    Der 486er existiert leider nichtmehr, sonst würd ich da auch mal schauen... aber das war sowieso noch im AT Formfaktor 😄

  • Muss ich unbedingt ein BIOS Update machen?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Nein.

    Zwingend notwendig ist das nur wenn ein Prozessor eingebaut wird der vom Mainboard noch nicht erkannt wird. Das ist bei dir mit Sicherheit nicht der Fall. Ansonsten kann ein BIOS-Update aber die Stabilität des Systems verbessern.

    Ich würde ein BIOS-Update nur dann machen wenn es nötig ist.

    Auf der Herstellerseite kann man sich im Downloadbereich die entsprechenden Dateien herunterladen. Die Datei(en) speichert man auf einen USB-Stick, geht ins BIOS und drückt F8, was "Q-Flash" aufrufen sollte. Dort dann die .F*-Datei auswählen und das Flashen starten. Alternativ gibts noch die "@BIOS"-App von Gigabyte mit der man das ganze unter Windows machen kann.

    http://www.gigabyte.de/Motherboard/GA-B250M-D3H-rev-10#support-dl

    Für das Board gibts aktuell nur 2 Versionen. Und die aktuellste wird mit ziemlicher Sicherheit bereits auf dem Board installiert sein (kam ja schon vor Monaten raus kurz nach der ersten).

    Ein BIOS-Flash kann unter Umständen das Mainboard irreparabel beschädigen wenn während des Flashens etwas schiefläuft (z.B. Stromausfall).

  • Warum klingt mein Sound in Aufnahmen sehr dumpf und schlecht wenn ich etwas mit OBS / Shadowplay / Fraps aufnehme?
    Antwort von RessiX ·

    Ich verstehe dich, sowohl mit der youtube-app auf dem handy, als auch mit der auf meinem tv, wunderbar. Was genau ist das problem?

    Und bitte, kurze aber präzise problembeschreibung... so'n roman, wie da oben, der ewig lang ist, aber kaum informationen enthält, will doch wirklich niemand lesen ;-)

    Kommentar von CryT4x ,

    1. Alles ist super aber in Aufnahmen klingt der Systemsound mega dumpf.

    2.Kann bei Windows das Headset nicht auf Stereo konfigurieren.


    Hab eine lösung gefunden:

    Mit dem Logitech Treiber Version: "Logitech Gaming Software 8.58.177" geht alles perfekt.
    Die neuen Treiber sind anscheinend nicht Windows 10 Tauglich, die alten schon .... xD

    Wär trotzdem cool, wenn du weißt, wie es mit dem neuen treiber auch ginge.

  • ESET Smart Security 9.0.408.1 WEB-Zugang für bestimmte Programme sperren?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Die Firewall ist die Komponente, die bestimmt welche Programme ein- oder ausgehende Verbindungen aufbauen dürfen. Die Standardeinstellung der meisten Firewalls ist: Jedes Programm darf ausgehende Verbindungen aufbauen, eingehende Verbindungen werden aber grundsätzlich abgelehnt (oder der Nutzer wird gefragt).

    Wenn du ESET benutzt hast du warscheinlich dessen Firewall in Verwendung. Wie das da geht ist hier erklärt: http://support.eset.com/kb2843/?locale=en\_US&viewlocale=de\_DE

    Als Direction (Richtung) musst du "Out" (Ausgehend) angeben und als Aktion "Deny" (Verbieten).


    Kommentar von lazarius ,

    Vielen Dank für deine Antwort. Mal sehen, ob ich da durchsteige? LG

  • Habe jede paar Minuten den bluescreen(Windows 7). Woran liegt das?
    Antwort von DrErika ·

    Ein Bluescreen kommt immer mit einem automatisch generierten Minidump

    daher (liegt dann im Windows-Verzeichnis). Das kann man analysieren

    lassen (z.B. hier: http://www.osronline.com/page.cfm?name=analyze). Oder du machst ein Screenshot und zeigst es uns, dann kann man evtl. mehr sagen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Makegohangreat ,

    Wie kann ich Ihnen den Screenshot schicken ?

    Kommentar von mirolPirol ,

    Abfotografieren und dann hier einstellen.

    Kommentar von DrErika ,

    Die Fehler beschreiben lediglich, dass Prozesse des WIndows-Systems nicht mehr funktionieren. Grund dafür ist in der Regel ein defektes RAM. Das kann man mit memtest86+ prüfen lassen. (https://en.wikipedia.org/wiki/Memtest86)

    Weniger häufig ist ein Defekt der Festplatte - die kann man mit chkdsk prüfen lassen.

  • Wie viel W (Watt) braucht mein Netzteil?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Sollte alles passen.

    Das System sollte etwa 300-350W Spitzenlast brauchen. Berechnest du die Alterung mit ein und die optimale Belastung für den Betrieb ist ein solltest du zu einem 400W Netzteil greifen. 500W ist mehr als genug.

    Ich würde mind. zu einer 250GB SSD greifen. 120 sind extrem schnell voll unter Windows. Programme, Windows-Updates, Cache, Systemwiederherstellungspunkte, etc. belegen schnell mal mehr als einem lieb ist

    Kommentar von Nico54321 ,

    Also langt jetzt das 400W Netzteil oder nicht?

    Wenn nicht kennst du ein gutes 450W Netzteil, dass so gut ist wie Be quiet?

    Kommentar von FaronWeissAlles ,

    Ja, es reicht.

    Kommentar von Nico54321 ,

    Ok danke :-)

    Kommentar von Nico54321 ,

    Aber wenn ich jetzt eine 128GB SSD kaufe und nur Windows 10 und ein Videoschnittprogramm (Shotcut) darauf installiere dann müsste das doch reichen oder?

    Kommentar von Nico54321 ,

    Ich habe jetzt eine neue Konfiguration gemacht ist die so gut?

    http://www.warehouse2.de/de/cart?load_basket=09d27939d9913fcffcc2ae677233034a58a...

  • Was ist die Zukunft der CPUs? Geht es in Richtung hohe Taktung oder eher mehr Kerne? Gibt es schon eine Tendenz?
    Antwort von FaronWeissAlles ·

    Die Taktung hat physikalische Grenzen, die auch durch verbesserte Architekturen und kleinere Fertigungsprozesse nicht überwunden werden können. Da ist also nicht mehr viel zu erwarten. Kaby Lake ist mit seinen möglichen 4-5Ghz schon erstaunlich weit vorne.

    Die Tendenz ist mehr Kerne und Instruktions-Erweiterungen des Befehlssatzes. Nimm einen Algorithmus, der sehr weit verbreitet ist, wie die AES-Verschlüsselung oder der H.264 Videocodec. Dessen Operationen können auf einem Prozessor mit diesen Erweiterungen um ein vielfaches schneller ausgeführt werden.

    Prozessoren mit 22 Kernen sind bereits kommerziell erhältlich und daher auch heute schon "problemlos" möglich. Ist nur ne Frage von Kosten, Angebot, Nachfrage, Konkurrenz, etc. Technisch steht dem nichts im Wege und die technischen Grenzen sind da sicher noch lange nicht erreicht. In heutigen Grafikkarten stecken ja auch schon bis zu 2560 "Kerne", auch wenns nur relativ primitive und spezialisierte ALUs sind.

    Der Bedarf nach hochgezüchteten Prozessoren steigt allerdings bei weitem nicht mehr wie früher. Zum einen, weil man heutzutage schon fast alle alltäglichen Dinge ohne Schwierigkeiten auf erhältlicher Hardware machen kann und zum anderen weil im Servermarkt viel auf Verteiltes Rechnen gesetzt wird (Grid Computing, Cluster von Rechnern, etc). Der Mobilsektor schreit zwar nach moderneren Prozessoren, aber hier gehts eher um möglichst hohe Energieeffizienz

  • Warum ist meine WLAN-Verbindung über einen Repeater so instabil?
    Antwort von RessiX ·

    https://www.computerfrage.net/frage/wlan-funktioniert-nicht-?foundIn=list-answer...


    Kannst du die hier von mir genannten fehlerquellen ausschliessen?

    BTW:

    'zwischen laptop und router'

    Musst du natürluch ersetzen durch

    -zwichen router und repeater

    Sowie durch

    -zwischen repeater und endgerät

    Kommentar von Troublemaker ,

    Ja, kann ich alles ausschließen. Die Reichweite des Signals ist ja gegeben, das ist nicht das Problem. Standort war auch schon eine Vermutung. Bereits 2 Mal gewechselt: selbiges Ergebnis. Beide haben externe Antennen.
    Eine fehlerhafte Hardware kann ich natürlich nicht ausschließen. Aber bevor ich einen neuen Repeater kaufe nur um festzustellen, dass sich nichts geändert hat, wollte ich mal alle Möglichkeiten ausschöpfen.
    Dazu sei gesagt, dass ich ja kein DAU bin. Ich hab schon Ahnung von Computern und Heimnetzwerken. Also zumindest wesentlich mehr als die UPC-Techniker... (hehe). Ganz so easy ist die Lösung also dann wahrscheinlich nicht.

    Kommentar von RessiX ,

    Ich kenne UPC und deren techniker nicht, aber ich vermute mal dass sie genauso schlecht sind wie die telekomiker, oder Vodafone techniker.

    Wenn die sich mit deinem privaten LAN (irrelevant ob mit oder ohne w-) is das schonmal mehr, als ich je erwarten durfte... da hiess es dann immer nur:

    "unser signal kommt an ihrem modem an, und was sie hinter ihrem modem für netze bauen geht uns nichts an!"

    Was zwar nicht grade kundenfreundlich ist, aber eigentlich auch den tatsachen entspricht.

    Wie bereits in der verlinkten frage gesagt, es kann alles sein... ein störender kühlschrank? Bei nem bekannten von mir bricht die verbindung zusammen wenn er den backofen einschaltet... ne logische erklärung gibt es nicht, zumal der backofen nichtmal in der nähe seiner it-infrastruktur steht...

    Ich muss mich also geschlagen geben, tut mir leid

    Kommentar von RessiX ,

    Versuch es über das ausschluss-verfahren: schalte ALLE elektrischen verbraucher ab (am besten stecker raus!) AUSSER deine netzwerkgeräte. Ja, auch den kühlschrank! Der wird ja nich so schnell warm, wenn man die tür zu lässt.

    Wenn dein signal dann immernoch schlecht ist, kannst du das experiment an dieser stelle schon abbrechen.

    Andernfalls steckst du jetzt nach und nach deine geräte wieder ein, und checkst nach jedem gerät das signal. Wenn es plötzlich schlechter ist, hast du den übeltäter gefunden ;-)

  • Boot nicht möglich ohne alte HDD?
    Antwort von mirolPirol ·

    Ursache ist der fehlende Bootmanager. Bei der Installation von Win 10 auf der neuen HDD hat dein Rechner das Win 8 auf der alten HDD ebenfalls erkannt und Dualboot ermöglicht (du kannst zwischen 8 und 10 wählen). Da aus der alten HDD bereits  ein Bootmanager installiert war, hat er diesen um den neuen Eintrag erweitert. Wenn nun die alte HDD nicht mehr verfügbar ist, gibt es keinen gültigen Bootmanager mehr.

    Du musst also dein Windows 10 "reparieren", damit ein neuer Bootmanager auf die neue Festplatte geschrieben wird.

    Kommentar von ProWilly1213 ,

    oder dein komplettes Betriebssystem neu aufsetzen.

  • Festplatte tot: Falscher Parameter?
    Antwort von DorianWD ·

    Hallo procrx09,

    Geht es hier um deine Systemplatte? Oder hast du deinen Sekundärspeicher formatiert? Wenn es um die Platte geht, auf der Windows installiert war, wäre es wichtig zu wissen, wie genau die Platte gelöscht wurde. Wenn die darauf gespeicherten Daten nicht gesichert wurden, dann könntest du versuchen, mit einem Datenrettungstool diese wiederherzustellen. Vielleicht könntest du die Platte ausbauen und diese an einen anderen Rechner anschliessen. Da könntest du es mit dem Datenrettungstool versuchen oder, wenn das nicht hilft, mit einer Linux Live CD probieren. Hier findest du eine Anleitung dafür: http://www.pcwelt.de/ratgeber/Wie_Ubuntu_Ihren_PC_retten_kann-Ratgeber_Linux-870...
    Wenn dir die Daten nicht wichtig sind, dann könntest du einfach versuchen, das Betriebssystem neu zu installieren. Welche Windows-Version benutzest du? Mehr Angaben können es leichter machen, eine Lösung für dich zu finden.

    lg

  • Was kann ich gegen plötzlichen extremen Spam tun?
    Antwort von Troublemaker ·

    Dieses problem kenne ich nur allzu gut. Ich bekomme täglich hunderte von Spammails, weil einige der E-mail Adressen, die ich empfange, auf einigen Websites als Kontakt aufscheinen. Da lässt es sich leider nicht vermeiden, dass diese auch von Bots gesammelt werden.
    Die einzige Lösung liegt also darin, diese Mails zu filtern. Ich kann dir dazu die Software "Spamihilator" empfehlen. Diese ist völlig kostenlos und du kannst sie unter http://www.spamihilator.com downloaden. Spamihilator gibt es sowohl für ein 64bit als auch für ein 32bit System und die Einrichtung ist relativ simpel. Die Software besitzt auch einen "Trainingsbereich", der dazu dient, dass die Erkennung von Spam verbessert wird. Es gibt natürlich auch eine Whitelist und Blacklist, Sprachfilter und einiges mehr. Die Erkennung funktioniert bereits nach der Installation ziemlich gut, aber es passiert natürlich immer wieder, dass Spam "durchrutscht" oder Nonspam irrtümlich in den Spamordner gelangt. Je öfter man den Trainingsbereich aber benutzt, umso besser wird die Erkennungsrate. Ist auf jeden Fall einen Versuch wert, kostet ja auch nichts.
    Ich weiß ja nicht was du sonst so für Spamfilter verwendet hast, aber eine Filterung umfasst wesentlich mehr als nur die Erkennung von Absenderadressen.
    Das Proggi arbeitet natürlich auch mit den gängigsten Mail-Clients zusammen und es gibt auch Einrichtungshilfen dazu. Also Outlook, Outlook Express usw. sind natürlich kein Problem.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von allocigar78 ,

    ich verwende nur auf dem freenet Web Client die Spamfilter. Insofern nutzen mir Deine empfohlenen Tools leider gar nichts, da ich die ja nur lokal installieren könnte - ich rufe meine Mails aber direkt über den Web Client ab. Trotzdem Danke.

    Kommentar von Troublemaker ,

    Du kannst einen freenet Mail-Account aber auch über einen lokalen Clienten abrufen.
    Wenn du ihn nur über eine Webmail-Lösung nutzt, dann bist du auch auf die Möglichkeiten eingeschränkt, die dir der Mail-Anbieter zur Verfügung stellt. Und das sind halt meistens nicht besonders viele...

  • Warum ist mein BIOS mager?
    Antwort von hans39 ·

    Vom Aussehen und Aufbau ähnelt das Startfenster Deines UEFIs stark meinem AMI Vers.2.16.140 .

    Vielleicht wirst Du fündig, wenn Du wie folgt vorgehst:
    Wähle in der Menüleiste: Advanced  >  Advanced Chip Set  >  Enter  >  PCI Express Configuration  > Enter . . . 
    Weiter weiß ich nicht, da ich nur eine Onboard-Grafik habe.


    Kommentar von Erelo ,

    Es können bei Advanced nur CPU Einstellungen vorgenommen werden :/

    Kommentar von hans39 ,

    Deine BIOS-Struktur scheint doch deutlich anders zu sein.

    Es bleibt Dir wohl nichts anderes übrig, als alle Menüpunkte systematisch bis zur letzten Verzweigung zu durchsuchen. Irgendwo wird die Einstellungsmöglichkeit zu finden sein.

  • Selbstgebauter PC, alles läuft aber Bildschirm kriegt kein Signal - Mainboard defekt?
    Antwort von RessiX ·

    Ich hab da ein paar fagen, zum besseren verständnis:

    Woher weisst du, dass die grafikkarte funktioniert, wenn die monitore kein signal bekommen?

    Welche sockel hatten die boards in deinen tutorials?

    Auf dem foto sehe ich nen standard AM3+ zif-sockel, ich wüsste nicht, was da nach oben gehen sollte, von dem hebel mal abgesehen.

    zif steht für 'zero insertion force' zu deutsch also etwa 'null-kraft-einfügung', wenn du da druck brauchst, läuft schon was falsch! Hebel hoch, cpu auflegen, diese sollte dann ganz allein in ihre position rutschen, vorausgesetzt sie liegt richtig herum. Anschliessend den hebel wieder runter, bis er einrastet.

    Auf dem bild erkenne ich nichts auffälliges. Ein foto von dem entfernten teil wäre hier sicher hilfreicher, denn ich kann mir wirklich nicht vorstellen was da fehlt.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von hkerbe ,

    Das Bild habe ich aus dem Internet genommen, das soll nur ein Bild sein damit man weiß was für einen Sockel ich genau meine. In den Tutorials war es meistens ein Sockel 1150. Bis ich eben selbst den Computer zusammengebaut habe habe ich nicht wirklich gewusst das es andere "Sockel typen" gibt. Ich dachte immer Hebel hoch, CPU rein, Hebel runter und diese Plastik Platte geht von alleine ab.

    Kommentar von RessiX ,

    Ich kenne die neueren intel-sockel nicht, kann mir aber noch immer nicht vorstellen, dass da irgendwas abgehen soll.

    Spielt ja auch keine rolle, da es sich hier um nen AMD handelt. Und da solte definitiv nichts vom sockel abgehen. Vermutlich hast du ihn zerstört. Aber aus der ferne kann ich das nicht wirklich beurteilen, sorry für die schlechten neuigkeiten :-(

    Kommentar von hkerbe ,

    Eine Frage noch, reicht es nun wenn ich mir einfach ein neues Mainboard kaufe oder muss ich mir auch ein neuen CPU kaufen?

    Kommentar von RessiX ,

    Das kann ich dir unmöglich beantworten, ohne die cpu zu testen. Vermutlich sollte sie nichts abbekommen haben, weil durch den defekten sockel vermutlich garkein kontakt zustande kam.

    Kann aber auch sein, dass gerade durch den defekten sockel einige kontakte kurzgeschlossen wurden...

    Ich würde mir nen billigen gebrauchten am3+ rechner besorgen und da mal die cpu zum test einbauen... is besser als es mit nem neuen board zu versuchen, und dann gleich dieses zu schrotten.

    Kommentar von hkerbe ,

    Okay vielen vielen Dank, ich werde die CPU defintiv mal testen! Ich fühle mich jetzt um einiges sicherer, hatte kurzzeitig schon das gefühl ne Menge Geld umsonst ausgegeben zu haben.

    Kommentar von RessiX ,

    Freut mich, dass ich dich wenigstens etwas motivieren konnte.

    Ich finde es immer klasse, wenn leute sich die mühe machen, selbst zu basteln.

    Ich empfehle dann zwar immer, erstmal nen alten rechner 3x auseinander und wieder zusammen zu bauen, als übung. Nach jedem zusammenbauen sollte er wieder laufen.

    Naja, im günstigsten fall ist 'nur' das board kaputt. Sieh es als 'lehrgeld'

    ;-)

    Kommentar von hkerbe ,

    Ach ja, das die Grafikkarte funktioniert denke ich weil die Lüfter der Grafikkarte sich bewegen. Ich hoffe wirklich du kannst mir helfen, ich will nicht umsonst Geld ausgegeben haben bzw. ich würde zur Not ein neues Mainboard kaufen aber ich will mir erster sicher sein das es am Mainboard liegt. Ich habe das was bei mir vorfällt mal gegoogelt und ich bin mir zu 99% sicher dass das Mainboard defekt ist. Wenn ich mir sicher bin werde ich mir ein neues kaufen.